VHS-Vortrag: Sind wir allein in All?

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Mit kleinen grünen Männchen oder UFOs war am 10. September bei Paul Hombachs Vortrag für die VHS Südkreis Aachen nicht zu rechnen.

Vielmehr näherte sich der Bonner Astronomieexperte der spannenden Menschheitsfrage, ob es außer uns im Weltall weitere Zivilisationen gibt, von ihrer wissenschaftlichen Seite. So weiß man inzwischen, dass es in unserer Milchstraße eine Fülle von sehr unterschiedlichen Planetensystemen gibt.

Bessere Teleskope

Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass darunter auch welche mit bewohnbaren Planeten sind. Schon in näherer Zukunft wird es Teleskope geben, die im Lichtspektrum solcher Planeten Hinweis auf Leben finden könnten. Doch wie wahrscheinlich ist die Entstehung von vernunftbegabten Lebensformen?

Da betreibt man Statistik mit nur einem bekannten Fall – unserem eigenen, auch wenn man bisweilen an der menschlichen Intelligenz (ver)zweifeln kann. Wenn das Leben auf der Erde keine Ausnahmeerscheinung ist, müsste dann unsere Milchstraße nicht längst besiedelt sein? Aber warum hören wir dann nichts? Bislang lauschen Radioteleskope vergebens nach Botschaften aus der Tiefe des Alls.

Im Weltraum bemerkbar machen

Paul Hombach stellte dafür mehrere Erklärungsversuche vor und spannte den Bogen von astronomisch-technischen über biologische bis zu philosophischen Aspekten. Bei der Frage, ob wir nur zuhören oder uns aktiv im Weltraum bemerkbar machen sollten, wurde es sogar politisch: Wer sagt uns, dass Außerirdische weise und friedfertig sind? Bevor man auf seinen schönen blauen Planeten aufmerksam macht, sollte man sich über die Risiken klarwerden. Nach 90 Minuten gab es viel Applaus für einen vielseitigen und mit aktuellen Bildern aus der Raumfahrt gespickten Vortrag.

Die Reihe zu spannenden astronomischen Themen wird im nächsten Semester fortgesetzt. Weitere Informationen zu dem Programm der VHS Südkreis-Aachen gibt es im Internet unter www.vhs-suedkreis-aachen.de oder telefonisch unter Telefon 02472/5656.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert