Verkehrswacht: Sicherheit für Kinder im Auto weiter verbessern

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
verkehrswacht-bu
Die Mitgliederversammlung der Verkehrswacht Monschau wählte ihren Vorstand. Mit Udo Scholten (zweiter Vorsitzender, 5.v.r.), und Jaqueline Huppertz (Beisitzerin, 7.v.r.), ist der Vorstand wieder vollständig. Foto: Kornelia Breuer

Steckenborn. In ihrer neuen Satzung hat sich die Verkehrswacht Monschau die Förderung von Bildung und Erziehung zum Ziel gesetzt: Dazu gehören vor allem die Unterstützung von verkehrserzieherischen Maßnahmen im Vorschul- und Schulbereich, Radfahr- und Verkehrssicherheitstraining, Verkehrsaufklärung Erwachsener sowie die Beratung von Politikern, Behörden und Institutionen bei Verkehrsplanung und Verkehrsregelung.

Die 460 Mitglieder des Vereins unterstützen diese Aufgabe mit ihren Beiträgen.

Die anfallenden Arbeiten, insgesamt etwa 1000 Stunden, wurden im letzten Jahr von 44 aktiven Helfern bewältigt. In der Region Eifel wurden 425 Schulkinder und im Stadtgebiet Stolberg 603 Schulkinder durch die Jugendverkehrsschule betreut.

Beisitzer Joachim Venhaus legte im vergangenen Jahr die Prüfungen zum Trainer für das Fahrsicherheitstraining ab. Dieses Training findet im Lager Elsenborn in Belgien statt. 2009 wurden elf Trainings mit insgesamt 133 Teilnehmern durchgeführt.

Die Organisation und Planung des Fahrsicherheitstrainings und der mobilen Jugendverkehrsschule bedarf viel Engagement und Zeit. Der erste Vorsitzende Otto Stollenwerk übernahm bisher den größten Anteil dieser Aufgaben.

Die Beisitzer Joachim Venhaus und Julian März haben ihn in den letzten Jahren im Bereich Fahrsicherheitstraining entlastet und übernahmen betreuen diesen Bereich selbstverantwortlich.

Die Betreuung der Jugendverkehrsschule ist Otto Stollenwerk ein besonderes Anliegen. In diesem Bereich arbeitet er vorwiegend mit Udo Scholten, dem Verkehrssicherheitsberater der Polizei Aachen zusammen.

Da der Posten des zweiten Vorsitzenden seit Mitte letzten Jahres unbesetzt war, zeigte der Vorstand sich sehr erfreut, Udo Scholten als stellvertretenden Vorsitzenden, mit besonderen Kenntnissen der Vorgänge für die Jugendverkehrsschule gewinnen zu können.

Außerdem erklärte Jaqueline Huppertz aus Mützenich sich bereit, den Posten der Beisitzerin, mit besonderem Augenmerk auf die Sicherheit der Kinder im Auto, zu übernehmen.

So konnte auf der Mitgliederversammlung der Vorstand des Vereins wieder vollständig besetzt werden.

Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns bedankte sich beim Vorstand für die geleistete Arbeit: „Wir dürfen uns glücklich schätzen die Verkehrswacht zu haben. Die vielen Aktivitäten sind eine Bereicherung für die Kommunen. Ich freue mich, dass es wieder einen zweiten Vorsitzenden gibt.”

Er sicherte dem Verein auch für das kommende Jahr wieder Zuschüsse der Gemeinde zu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert