Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

Vereinsjugendtag des TV Höfen: Robert Classen hat zwei Nachfolger

Von: lro
Letzte Aktualisierung:

Höfen. Die Jugendabteilung des TV Höfen 1921 hatte sich am vergangenen Donnerstag in der Turnhalle versammelt, um in lockerer Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Nach acht Jahren Vereinsarbeit als Jugendleiter verabschiedete sich Robert Classen aus seinem Amt, um für den Nachwuchs Platz zu machen. Nach einer kurzen Begrüßung der rund 40 Anwesenden wurde über die verschiedenen Sportabteilungen des Vereins und deren aktuelle Lage berichtet. Die Zahl der aktiven Sportler im Jugendbereich ist wie in den vergangenen Jahren weiter geschrumpft, was aber nicht daran liegt, dass nicht genug Kinder motiviert werden können, sondern dass der Nachwuchs schlicht weg immer weniger wird.

Der Großteil der Kinder fand 2016 seinen Platz im Turnbereich, die Kleinen von eins bis sechs Jahren beim immer gut besuchten Mutter-Kind-Turnen und die Älteren in verschiedenen Trainingsgruppen, die seit mehreren Jahren erfolgreich mit den Mützenichern zusammen trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen. Jeffrey Mohne konnte den 1. Platz bei den Regionalmehrkampfmeisterschaften belegen.

Zusammenschlüsse

In den Jugendfußballmannschaften macht sich der Nachwuchsmangel so stark bemerkbar, dass es ab der kommenden Saison von der F- bis zur A-Jugend einen Zusammenschluss aller Monschauer Vereine geben wird.

Die Volleyballerinnen stellen im Moment drei Trainingsgruppen, wobei vergangenes Jahr in der U20 und der U16 Meisterschaftsspiele bestritten wurden. Allerdings fand auch hier ein Zusammenschluss mit dem TV Mützenich statt, um die eigenen Reihen aufzufüllen.

Die Zahl der Kinder im Leichtathletik Bereich ist zwar ebenfalls gesunken, allerdings konnten trotzdem einige Erfolge bei Wettkämpfen in der Umgebung erzielt werden. So wurde Maren Mertens Kreismeisterin im Ballwurf und Weitsprung und das Leichtathletikfest im Sommer war dank dem tatkräftigen Einsatz der Abteilungsleiterin Edith Kirch ein voller Erfolg. Diese konnte beim Vereinsjugendtag außerdem 23 Sportabzeichen verleihen, mit dem Hinweis „dass die Jungs sich eine Scheibe von den Mädels abschneiden könnten, was die Teilnehmerzahl angeht“.

Erstmal nur für ein Jahr

Die Tischtennisabteilung zählt in ihren Jugendreihen nur noch sieben Kinder, die wöchentlich trainieren, sie wird aber im nächsten Jahr trotzdem eine Jugendmannschaft stellen.

Zum Ende hin standen Wahlen an. Der Vorstand wurde entlastet und Annemie Reinartz erneut als Kassiererin gewählt, Thomas Reinartz und Nils Mertens unterstützen den Verein als Jugendvertreter. Länger dauerte die Wahl des neuen Jugendleiters. Nachdem Robert Classen sich verabschiedet hatte, konnten sich Marius Rader und Katja Breuer darauf einlassen, den Posten zu zweit und erstmal für ein Jahr zu übernehmen.

Ein besonderer Dank wurde abschließend an Robert Classen für seine langzeitige Arbeit sowie an die über 30 Betreuer und Trainer der Jugendabteilung ausgesprochen. Die ehrenamtlichen Helfer investierten im Berichtsjahr insgesamt 3200 Trainingsstunden für den sportlichen Nachwuchs des Ortes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert