Simmerath - Verdiente Ehre für verlässliche Kräfte der Feuerwehr

Verdiente Ehre für verlässliche Kräfte der Feuerwehr

Von: M.S.
Letzte Aktualisierung:
feuerwehrehrung-bu
Kreisbrandmeister Walter Scholl (2. v. r.) verlieh silberne und goldene Ehrennadeln des Kreisverbandes an verdiente Simmerather Wehrleute. Foto: Manfred Schmitz

Simmerath. „Ich hoffe sehr, dass die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr in unserer Gemeinde gerade zu den bevorstehenden Festtagen - von gefährlichen Einsätzen verschont bleiben mögen, aber wenn doch etwas passiert, bilden sie eine erfahrene, gut ausgebildete, technisch modern ausgerüstete und motivierte Truppe, auf die sich unsere Bürger verlassen können.”

Dies stellte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns jetzt im Rahmen einer Feierstunde fest. Im Rathaus wurden traditionellen der Vorweihnachtszeit verdiente und langjährig aktive Wehrleute geehrt.

Hermanns zog eine positive Bilanz gelöster Aufgaben im ablaufenden Jahr. Den Kreisfeuerwehrtag in Rurberg bezeichnete er als „überaus erfolgreiche Präsentation für unsere Truppe” Für die Löschgruppe Rurberg sei ein Fahrzeug im Werte von 250.000 Euro angeschafft worden und das trotz schlechter Haushaltslage.

Den Wehrleuten gebühre Dank für ihren unermüdlichen Einsatz. So sei es konsequent, folgerte der Sprecher, die Löschgruppen zum nächsten Tag des Ehrenamtes (er wurde bereits auf den 2. Dezember 2011) in der Eicherscheider Festhalle Tenne terminiert, einzuladen.

Hermanns skizzierte umfangreiche Maßnahmen, die in Angriff genommen wurden und nun zügig ihrer Fertigstellung entgegen sehen, etwa die Investitionen in das Steckenborner Gerätehaus, die Sanierung von Schulungsräumen oder die bedarfsgerechte Ausstattung von Alarm - Umkleidegelegenheiten.

Mit derzeit 331 Aktiven, schloss der Bürgermeister, stelle die Simmerather Gemeindewehr, wie bereits seit langem, den stärksten Verbund im Altkreis Aachen.

Gemeindebrandinspektor Jürgen Förster unterstrich, die Einladung zum Tag des Ehrenamtes hätten seine Mitstreiter sicherlich verdient, aber: „Wir sind kein Verein, sondern eine Einrichtung der Kommune und erfüllen Pflichtaufgaben nach Weisung!” Eine harmonische, gut aufeinander eingespielte Truppe sei, fuhr Förster fort, „wichtiger als jedes erforderliche, noch so hochwertige technische Gerät.”

Kreisbrandmeister Walter Scholl war in die Nordeifel gekommen, um Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Wehrleute vorzunehmen. Er dankte seinen Simmerather Kollegen für deren Arbeit, die dank vorzüglicher Ausbildung und permanenter Schulung vor allem den künftigen Feuerwehr - Generationen zugute komme. Gemeinsam mit Gemeindewehrführer Jürgen Förster nahm er die Ehrungen vor, ehe der Abend mit einem gemütlich - informellen Teil schloss.

Das Feuerwehrehrenzeichen in Silber erhielten für 25-jährige Zugehörigkeit: Frank Braun, Steckenborn, Guido Lennartz, Rollesbroich, Udo Heinen, Eicherscheid, Frank Niehsen, Lammersdorf, Achim Linzenich, Eicherscheid, Hans-Jürgen Jansen, Udo Hermanns (beide Dedenborn), Norbert Butz, Steckenborn, Guido Feder, Strauch und Rolf Henn aus Steckenborn.

Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold aufgrund 35-jähriger Zugehörigkeit tragen nun: Klaus-Peter Jansen, Kesternich, Wolfgang Breuer, Simmerath, Robert Lutterbach und Bernd Bongard (beide Rurberg), Michael Huppertz aus Eicherscheid.

Beförderungen und Bestellungen: Rene Henn aus Rollesbroich ist jetzt Brandmeister, Michael Schweitzer aus Lammersdorf Oberbrandmeister, Benno Tüpper, Steckenborn, Hauptbrandmeister, und Frank Braun, Steckenborn, Brandoberinspektor. Zu stellvertretenden Löschgruppenführern bzw. zum Gemeindefeuerwehrwart wurden Martin Stollenwerk, Lukas Breuer und Dieter Lux bestellt.

Ehrengaben der Gemeindewehr empfingen die nun aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung überstellten Guido Feder (Strauch), Michael Pick, Kesternich, und Josef Braun, Simmerath.

Mit der Ehrenurkunde und Goldplakette des Feuerwehr-Verbandes wurde Helmut Höger aus Rurberg aufgrund 60-jähriger Mitgliedschaft bedacht.

Silberne Ehrennadeln des Kreis - Feuerwehrverbandes erhielten Frank Lutterbach, Steckenborn, Roland Henn, Kesternich und Wolfram Schulz aus Simmerath. Die Ehrennadel in Gold schmückt nun die Uniform von Volker Stollenwerk aus Kesternich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert