Vennbahnradweg in den Top Ten, Touren-App boomt

Letzte Aktualisierung:
14273321.jpg
Die erfolgreiche Touren-App Foto: Städteregion Aachen

Nordeifel. Auf der weltweit größten Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin hat der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) auch dieses Jahr wieder die Ergebnisse seiner jährlich durchgeführten Radreiseanalyse vorgestellt.

In der Kategorie „Beliebtester Radfernweg im Ausland“ landete der Vennbahnradweg wiederholt in den Top Ten und schaffte es unter 93 Konkurrenten auf den zehnten Platz.

Der Vennbahnradweg führt auf 125 Kilometern von Aachen über das Hohe Venn bis nach Luxemburg. Er bildet einen der längsten Bahntrassenradwege in Europa. Die Freude über die wiederholte Erwähnung des Vennbahnradwegs in den Statistiken des ADFC ist sehr groß. „Das ist ein tolles Ergebnis und zeigt, dass sich unsere Kooperation im Radtourismus auszahlt“, so der Amtsleiter für Regionalentwicklung und Europa der Städteregion Aachen, Thomas König. Er sieht aufgrund der tollen Ergebnisse den konsequenten Weg bestätigt, ein Netzwerk von Premium-Radrouten in der Städteregion aufzubauen:

Nicht nur der Vennbahnradweg, sondern auch der Rurufer-Radweg und die Eifel-Höhen-Route bieten vielfältige touristische Möglichkeiten. Ein Förderantrag für den Rurufer-Radweg, der als zweites Standbein neben dem Vennbahnradweg etabliert werden soll, ist gestellt. Ziel ist, die Infrastruktur zu verbessern, um noch mehr Touristen die Region näherzubringen.

Die kostenlose Touren-App der Städteregion ist auf über 17.000 Smartphones installiert. Die App ist im Google-Play-Store und im Apple-Store erhältlich für Smartphones und Tablets. Sie bietet Tourenvorschläge und hat Ausflugsziele gelistet. Die GPS-Ordnung eröffnet weitere Möglichkeiten, zum Beispiel das Auffinden von Aussichtspunkten oder Rastplätzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert