VdK Simmerath: Immer mehr Rechtsberatung

Von: ef
Letzte Aktualisierung:
14300299.jpg
Der Vorstand umgeben von Kreisvertretern (v. l.): Kreiskassierer Bruno Wirtz, Werner Schäfer, Rainer Wilden, Erwin Finken, Dirk Bornewasser, Ulrich Wetter-Wendt und Kreisvorsitzender Willy Schroeder. Foto: W. Schwartz

Simmerath. Der Einladung des VdK-Ortsverbands Simmerath waren zur Jahreshauptversammlung 14 Mitglieder ins Pfarrheim Simmerath gefolgt. Wegen eines Fehlers beim Kurierdienst war die Verteilung der Einladungen erst spät erfolgt. OV-Vorsitzender Rainer Wilden begrüßte die Mitglieder und als Gäste des Kreisverbands Aachen den Vorsitzenden Willy Schroeder und Kassierer Bruno Wirtz.

Zum Totengedenken erhoben sich die Anwesenden für Rudi Drosson, Christa Jansen und Helga Lesch. In seiner Gastrede lobte Willy Schroeder die zuverlässige Arbeit des Simmerather Vorstands und dankte für die Aktivitäten zugunsten des VdK-Verbands, dessen Aufgaben stetig wachsen. So sei die Mitgliederzahl auf Ebene des Kreisverbands eit Januar 2016 von 7200 auf derzeit 8250 gestiegen. Er verteilte auch einen neuen Flyer „Wir über uns“, worin die Leistungen des Sozialverbands präsentiert werden. Weiterhin gab es ein neues Infoheft zum neuen Pflegegesetz.

Rainer Wilden ließ in seinem Rückblick das Jahr 2016 Revue passieren: Eine Menge von telefonischen Hilferufen hätten den Vorstand erreicht, die zur rechtlichen Beratung an den Kreisverband in Stolberg weitergeleitet worden seien. Außerdem sei die monatlich angebotene Sprechstunde im Simmerather Rathaus stark angenommen worden. Die geplante Mosel-Tour sei wegen mangelnder Anmeldungen leider nicht zustande gekommen.

Wilden für ein Jahr wiedergewählt

Den OV Simmerath bilden zurzeit 154 Mitglieder bei steigender Tendenz. Er bedankte sich für die kollegiale Unterstützung durch den amtierenden Vorstand, der seine durch Krankheit eingeschränkte Tätigkeit ausgleichen konnte. Erfolgreich war die Teilnahme von 43 Personen an der Weihnachtsfeier in gemütlicher Runde mit musikalischer Untermalung durch die „Saitenklänge“, das Jugendorchester des Kammermusikkreises Simmerath.

Kassierer Dirk Bornewasser konnte einen bescheidenen Kassenbestand vermelden. Der Kassenprüfbericht von Annemie Braun und Kurt Berners bescheinigte eine saubere Kassenführung. Die Versammlung entsprach einstimmig dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Auch Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung.

Auf Vorschlag übernahm Willy Schroeder die Wahlleitung. Der amtierende Vorsitzende Rainer Wilden wurde einstimmig wiedergewählt, aber auf seinen persönlichen Wunsch hin nur für ein Jahr. Auch Kassierer Dirk Bornewasser wurde einstimmig wiedergewählt. Drei gewählte Beisitzer, Werner Schäfer, Erwin Finken und Ulrich Wetter-Wendt ergänzen den Vorstand. Bedauerlicherweise konnte kein Geschäftsführer aus der Versammlung gefunden werden. Der neue Beisitzer Ulrich Wetter-Wendt sei nach erfolgreicher Einarbeitung möglicherweise danach zu höheren Aufgaben berufen.

Die vorgeschlagenen Kandidaten zur Rechnungsprüfung, Annemie Braun (in Abwesenheit) und Werner Hohmann, erhielten die einstimmige Bestätigung. Dem bisherigen Rechnungsprüfer Kurt Berners galt der Dank des Kreisverbands.

Dank an Walburga Schwartz

Vorausblickend ist für Samstag, 2. Dezember, die Weihnachtsfeier im Pfarrheim Simmerath zu erwähnen. Vorschläge aus dem Publikum zu einer Gemeinschaftsveranstaltung – Sommerfest, Grillfest, Schiffstour oder Planwagenfahrt – wurden zur weiteren Beratung an den neuen Vorstand überwiesen.

Rainer Wilden überreichte der ausscheidenden 2. Vorsitzenden Walburga Schwartz einen Blumenstrauß als Dank für die in acht Jahre geleistete ehrenamtlich geleistete Vorstandsarbeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert