Steckenborn - VdK-Ortsgruppe: Kunibert Wirtz gibt den Vorsitz nach 17 Jahren ab

VdK-Ortsgruppe: Kunibert Wirtz gibt den Vorsitz nach 17 Jahren ab

Von: maxs
Letzte Aktualisierung:
14152606.jpg
Vorstand und Helfer der VdK-Ortsgruppe Steckenborn (v. l.): Gitta Wirtz, Kunibert Wirtz (ehemaliger Vorsitzender), Helene Stollenwerk, Edith Braun (Geschäftsführerin), Gabriele Schröder (stellv. Vorsitzende und Schriftführerin), Ute Bauer (Vorsitzende), Reiner Stollenwerk (Kassenprüfer) und Ute Wilden (Kassenprüferin). Foto: Max Stollenwerk

Steckenborn. Es war eine besondere Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe des VdK in Steckenborn. „Es ist nun an der Zeit, den jüngeren Leuten Platz zu machen. Für das Vertrauen in all den Jahren möchte ich mich hier noch einmal ganz herzlich bedanken“, waren am Samstag die ersten Worte von Kunibert Wirtz vor über 30 Mitgliedern und Freunden im Steckenborner Pfarrheim.

Er ist seit 19 Jahren Mitglied im VdK und war davon 17 Jahre Vorsitzender der Ortsgruppe Steckenborn. Jetzt sieht er die Zeit gekommen, diesen Posten zu räumen. „Falls in Zukunft Fragen aufkommen oder mein Rat benötigt wird, stehe ich natürlich noch zur Verfügung, denn ich bin ja nicht aus der Welt“, so Wirtz.

Ulrich Braun, der zum Wahlleiter der Versammlung auserkoren wurde, sprach Wirtz „einen Dank für all die Jahre aus, in denen du immer den Kopf hingehalten hast“. Er habe „manchmal auch ein dickes Fell“ haben müssen und könne stolz sein auf eine solch lange Zeit als Vorsitzender. Kunibert Wirtz und seine Gattin Gitta, die den Vorstand stets gut bewirtet hat, erhielten als kleines Dankeschön für ihre Arbeit jeweils einen Präsentkorb.

Nachdem der Vorstand im Anschluss einstimmig entlastet wurde, stellte es sich als schwierig heraus, einen Nachfolger zu finden, da es aus den Reihen der Versammlung keine Vorschläge für dieses Amt gab. Im Vorstand hatte man damit jedoch offensichtlich gerechnet, so dass dieser sich eine „Notlösung“ überlegt hatte.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende, Ute Bauer, erklärte sich bereit, das Amt der Vorsitzenden zu übernehmen und wurde einstimmig gewählt. „Ich bin nun zum ersten Mal Vorsitzende in einem Verein und werde mein Bestes tun, um Kunibert Wirtz gut zu ersetzen“, so Bauer. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden und Schriftführerin wurde anschließend Gabriele Schröder gewählt.

Erfreut zeigte sich Ute Bauer darüber, dass die Mitgliederzahl in der Ortsgruppe Steckenborn seit der letzten Hauptversammlung auf 78 gestiegen sei. Innerhalb des letzten Jahres habe man fünf Krankenbesuche gemacht, sich an den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag und an der Sammelaktion für Kriegsgräber beteiligt. Auch habe man versucht, Unterstützung für den Vorstand zu finden, doch „es ist schwierig, Leute zu finden“, so Bauer.

Sie berichtete über die Info-Fahrt im vergangenen Jahr, die die Beteiligten ins Haus der Geschichte nach Bonn geführt hat, mit Stadtrundfahrt und Weiterfahrt nach Ahrweiler. Das Ziel der diesjährigen Info-Fahrt im Juli soll der Rhein werden, auf dem es dann eine Schifffahrt geben wird.

Abschließend wies Ute Bauer auf ein Beratungsangebot des VdK-Kreisverbands Aachen im Simmerather Rathaus hin. Bei Fragen und Problemen beim Ausfüllen von Anträgen oder Formularen und sonstigen Problemen findet dort an jedem ersten Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr eine Beratung statt.

Nach dem offiziellen Teil war die Versammlung noch lange nicht beendet. Bei Kaffee, Kuchen, belegten Brötchen und dem einen oder anderen Hochprozentigen gab es ein Beisammensein bis in die Abendstunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert