AZ App

Urgesteine der Löschgruppe Imgenbroich gewürdigt

Von: aj
Letzte Aktualisierung:
6957630.jpg
Löschgruppenführer Andre Neuß (li.), Eric Drejer und Lukas Schmitz (re.) zeichneten Günter Neuß, Robert Schreiber, Kurt Offermann und Bernd Neuß (v.li.) für ihr langjähriges Bemühen und ihre Treue zur Freiwilligen Feuerwehr Imgenbroich aus. Foto: Aline Jansen

Imgenbroich. Ehrungen, Büttenreden, Musik und Tanz – das bunte Programm sorgte auch in diesem Jahr wieder für beste Stimmung beim Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr der Löschgruppe Imgenbroich.

Zunächst begrüßte Löschgruppenführer André Neuß die Gäste im Imgenbroicher Bürger Casino und freute sich über „die volle Hütte“. Außerdem nahm er die Gelegenheit wahr, zwei neue Vorstandsmitglieder einzuführen, denn bei der Generalversammlung im November hatte es einige Veränderungen und Neubesetzungen von Positionen geben. Eric Drejer ist neuer stellvertretender Löschgruppenführer und Lukas Schmitz konnte als Fördervereinsvorsitzender vorgestellt werden.

Michael Neuß führte dann, wie jedes Jahr, gekonnt durch die Veranstaltung. Als erstes kündigte er den Büttenredner Andreas Remo aus Mürringen in Belgien an. Dieser begrüßte die „Feuerlöscher von Ömschebursch“ ganz herzlich und sorgte für gute Laune und viele Lacher beim Publikum. Er plauderte über das anstrengende Leben mit seiner Frau und deren größter Waffe – dem Staubsauger. Außerdem entschuldigte er sich für die „Qualizität“ seines Akkordeonspiels, denn seine Vereinskameraden seien in der Stammkneipe versackt und so müsse er den Auftritt als Ein-Mann-Kapelle übernehmen.

Dann standen Ehrungen verdienter Mitglieder auf dem Programm. André Neuß, Eric Drejer und Lukas Schmitz zeichneten Kurt Offermann für seine 40-jährige Vereinstreue aus und bedankten sich herzlich für seine „bilderbuchmäßige Kassenführung“, denn Offermann hat seit Jahren auch das Amt des Kassierers inne. Robert Schreiber und Günter Neuß sind der Freiwilligen Feuerwehr Imgenbroich sogar schon seit 50 Jahren verbunden, und egal, was es im Dorf zu machen gäbe, ob Umbauten, Neubauten oder Altpapiersammlung, die beiden seien immer dabei, wurden sie gelobt.

Zum Schluss wurde Bernd Neuß geehrt, der von 1993 bis 2005 die Position des Löschgruppenführers und danach die des Stellvertreters bekleidete. Außerdem war er seit der Gründung des Fördervereins im Jahre 1995 dessen Vorsitzender. Doch nun wolle er kürzer treten und erhielt für seine langjährigen Bemühungen um den Verein ein großes Dankeschön und ein Präsent.

In diesem Jahr hatte man bei der Programmplanung ein weiteres Mal auf die belgischen Nachbarn gebaut und, wie im letzten Jahr, den Büttenredner Freddy Bocken aus Eupen eingeladen. Er heizte die Stimmung mit seinen Geschichten vom Opa in der Sauna und vom Urlaub mit der Frau richtig an.

Es folgte eine kurze Pause, in der Nordeifel-Entertainment mit flotter Musik und tollen Lichteffekten für beste Stimmung sorgte – so wie auch während der gesamten Veranstaltung. Weiter ging es mit einem Gast der KG Biebesse Höfen. Tanzmariechen Diana Roder begeisterte mit einer Kür aus Tanz und akrobatischen Elementen.

Spice Girls und Backstreet Boys

Den Höhepunkt des Abends bildete dann die Tanzeinlage der Feuerwehr. Lukas Schmitz, Carsten Alt, Markus Legge, Peter Reichardt und André Neuß lieferten sich als „Spice Girls“ ein showreifes „Tanz-Battle“ mit Monika Mertgens, Ellen Legge, Margit Neuß, Monika Mommertz und Tanja Neuß, die die Bühne als „Backstreet Boys“ eroberten.

Den Abschluss des gelungenen Abends bildete die alljährliche Verlosung mit einem Reisegutschein als Hauptgewinn sowie Präsentkörben, Gutscheinen und vielen weiteren tollen Preisen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert