Untersuchung zur Windkraft als Diskussionsbasis

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Die Frage, welche Flächen auf dem Gemeindegebiet Roetgen als Konzentrationsflächen für Windkraft geeignet sind, hat in der Vergangenheit eine heftige Diskussion zwischen Gegnern und Befürwortern ausgelöst.

Insbesondere die von der Stadt Aachen ins Gespräch gebrachte Waldfläche an der Himmelsleiter erregte die Gemüter der Gegner.

Abseits aller emotional geführten Diskussionen liegt der Gemeinde Roetgen und den Entscheidungsträgern jetzt eine belastbare Diskussionsgrundlage vor. Das Aachener Büro für Stadt-und Umweltplanung, BKR, hat eine knapp 50-seitige Untersuchung des Gemeindegebiets auf „potenziell geeignete Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen vorgelegt.

Diese Studie wird nur in der nächsten Sitzung des Roetgener Bauausschusses vorgestellt. Die Sitzung findet statt am Dienstag, 8. November um 18 Uhr im Rathaus. Die Untersuchung soll für die Gemeinde die Grundlage schaffen, eine Änderung des Flächennutzungsplanes herbeizuführen.

Sechs Bereiche untersucht

Untersucht wurden sechs so genannte Potenzialflächen, die für die Nutzung alternativer Energien in Betracht kommen. In Rede stehen dabei der Bereich zwischen Rott und Roetgen, westlich des Naturschutzgebietes Struffelt, der Bereich zwischen Dreilägerbachtalsperre und Vennbahntrasse, der Bereich westlich der Hahner Straße, das Gelände südlich der Vennbahn zwischen Birkhahnskopf und Stern, das Gebiet südlich von Schwerzfeld und schließlich der Bereich des südlichen Münsterwaldes (Himmelsleiter.)

Vertreter des Büros werden in der Sitzung des Bauausschusses die Studie näher erläutern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert