Überraschung bei der KG Ruscher Breybrobbele

Von: sas
Letzte Aktualisierung:
einruhrbild
Lautstark wurde das erste Dreigestirn der KG Ruscher Breybrobbele, Jungfrau Michelle I., Prinzessin Lisa I. und Bauer Elena I., im Heilsteihaus gefeiert. Foto: Sarah Irlenbusch

Einruhr. Großes Rätselraten war bei den Karnevalisten der Ruscher Breybrobbele angesagt: Wer wird das neues Kinderprinzenpaar sein? Auf der Prinzenproklamation im Heilsteinhaus wurde viel spekuliert, doch keiner hatte mit dieser Überraschung gerechnet: Zum ersten Mal werden die Jecken am Obersee nun von einem Dreigestirn regiert.

Gemeinsam mit dem Elferrat und den Ruscher Jonge marschierten Prinzessin Lisa I. (Wollgarten), Bauer Elena I. (Wollgarten) und Jungfrau Michelle I. (Jansen) ein. „Angela regiert das Land, der Karneval in Frauenhand”, rief Prinzessin Lisa den tobenden Untertanen zu, und versprach zugleich: „Ihr Männer nehmt euch gut in acht und seht mal, wie man Stimmung macht.”

Lisa I. (14 Jahre) und Bauer Elena (12 Jahre) sind Geschwister und sind als gebürtige Erkensruhrerinnen von klein auf bei den Ruscher Breybrobbele aktiv. Beide tanzten sie in den KG-eigenen Tanzgarden mit. Jungfrau Michelle (14 Jahre) wohnt in Dedenborn und ist dem Einruhrer Karneval seit einigen Jahren verbunden. „Ich tanze bei den Ruscher Dancegirls mit”, erklärt sie. Darum lautet auch das Motto der drei: „Wenn dat Dörpsche schön schunkelt, der Demer, der lacht, dann widd he in Einruhr Fasteloven jemacht.”

Auf die Frage, wie es zu dem überraschenden Frauentrio kam, hatte Prinzessin Lisa auch gleich die passende Antwort parat: „Es waren keine Jungen da, also haben wir Mädels uns zusammengeschlossen.” Alle drei Regenten waren glücklich, ihren ersten offiziellen Auftritt gut gemeistert zu haben. „Wir waren echt nervös” gestand Bauer Michelle. Doch jetzt freuen sie sich auf ihren nächsten Auftritt, und vor allem ganz besonders auf eins: „Dann dürfen wir die Jungs küssen,” so die drei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert