Konzen/Nordeifel - U17-Fußballerinnen des TV Konzen meistern eine schwere Saison

U17-Fußballerinnen des TV Konzen meistern eine schwere Saison

Von: hes/acj
Letzte Aktualisierung:

Konzen/Nordeifel. 1-2-2-6-3-3-8-4-4. Nein, das ist nicht die Superzahl vom letzten Samstagslotto. Das sind die Platzierungen der Fußball-B-Juniorinnen des TV Konzen aus den letzten neun Jahren Verbandsliga. Die laufende Spielzeit ist also die zehnte Saison in Folge, in der die ältesten Fußballmädels der Schwarz-Gelben auf Mittelrheinebene kicken.

Und im Moment spricht einiges dafür, dass die Eifeler Fußballerinnen auch ein elftes Jahr in der höchsten Verbandsklasse dranhängen.

Das ist schon aller Ehren wert: Zehn Jahre ununterbrochen auf Verbandsebene – das hat von allen Vereinen im Fußball-Altkreis Monschau ansonsten nur die erste Herrenmannschaft des SV Rott geschafft. Das Argument „Ja bei den Mädchen ist das ja einfach…!“ zieht nicht: Denn die Verbandsliga war jahrelang die zweithöchste deutsche Spielklasse überhaupt; durch das Einschieben der Regionalligen ist es heute immer noch die dritte Liga.

Das heißt Jahr für Jahr: Mitspielen im Konzert großer Namen, aber natürlich auch kämpfen für den Erhalt dieses hohen Niveaus. Mal einen starken Jahrgang hochzubringen, das haben schon einige Vereine geschafft. Sich aber mit ein- und derselben Altersklasse ein Jahrzehnt lang auf höchstem Niveau zu behaupten, ist das Ergebnis konstanter und guter Jugendarbeit.

Aktuell, zum Ende der ersten Halbserie, liegen die Eifelfußballerinnen im Mittelfeld der Liga. Platz acht von zwölf Mannschaften steht bisher zu Buche, drei Punkte vor dem ersten der drei Abstiegsränge, aber auch nur einen Punkt hinter Platz sechs. Ob man auch in der Endabrechnung mindestens auf Platz neun und damit auf keinem direkten Abstiegsplatz stehen kann, wird von den Rückrunden-Duellen gegen die direkte Konkurrenz im Mittelfeld der Liga – Rheinbach, Bergheim, Biesfeld, Merl und Südwest Köln – abhängig sein.

Dabei waren die Voraussetzungen vor dieser Saison so schwer wie nie. In all den Jahren hat es immer wieder mal quantitativ oder qualitativ schwächere Jahrgänge beim TVK gegeben, die man aber mit einem starken Folgejahrgang wieder auffangen konnte. Der Geburtsjahrgang 2000, also der diesjährige ältere Jahrgang der U17, findet jedoch mit Ausnahme einer einzigen Spielerin überhaupt nicht statt bei den kicken Mädchen in Konzen.

Gleich zwei Spielerinnen dieses Jahrgangs erlitten Kreuzbandrisse, eine dritte, durchaus talentierte hörte vor dieser Saison leider mit dem Fußballspielen auf. Somit musste das Trainerteam um Andi Schmalen ein Team aus zehn 2001ern und sechs 2002er-Mädels basteln, die eigentlich noch C-Jugend spielen dürften. Und das in einer Liga mit Bayer Leverkusen, Fortuna Köln, Alemannia Aachen…

Die Saison 2015/16 beendeten die B-Juniorinnen auf einem starken vierten Platz und sorgten somit dafür, dass auch in der Saison 2016/2017 der Name TV Konzen in der Mittelrheinliga zu finden ist. Da sieben Spielerinnen, darunter auch echte Leistungsträgerinnen, altersbedingt hoch in die Damenmannschaften wechseln mussten, stand mal wieder ein kompletter Umbruch an.

Doch erneut schaffte es das Trainerteam – Chefcoach Andreas Schmalen, Julia Breuer, Steffen Prinz und Bernd Jumpers – die acht neuen Spielerinnen in die Mannschaft zu integrieren und aus den Mädels eine Einheit zu bilden. Diese zeigt sich im bisherigen Saisonverlauf sowohl auf, als auch neben dem Platz, und mit einem 1:0-Sieg gegen Süd-West Köln erfüllte sich das team bereits am 9. Spieltag, den Wunsch, mit einer zweistelligen Punktzahl in die Saison zu gehen.

Die derzeit laufende Hallensaison ist für Trainer Andi Schmalen nur die nach drinnen verlegte Vorbereitung auf die Rückrunde, die schon am 18. Februar mit dem Heimspiel im Konzener Sportpark gegen Fortuna Köln startet und der Mannschaft noch einmal alles abverlangen wird.

Sollte das Klassenziel, also der Verbleib in der Mittelrheinliga gelingen, dürften die Mädels die nächste Spielzeit etwas entspannter angehen, kann man doch dann mit einer nahezu unveränderten Mannschaft auch mal mehr als nur den Nichtabstieg als Saisonziel anpeilen.

Jüngere Fußballerinnen, Mädchenfußballtag und Trainersuche

Die B-Juniorinnen sind nicht die einzige Mädchenmannschaft unter der Flagge des TV Konzen. Die C-Juniorinnen haben in der Winterpause Verstärkung durch neue und nach Langzeitverletzung genesene Spielerinnen bekommen und starten im März in die Frühjahrsrunde der Kreisliga Aachen.

Gleichzeitig betrachtet man die Frühjahrsrunde der U15 als erste Vorbereitung auf die Saison 2016/17, für die man aufgrund eines Kaders von 20 Spielerinnen eine Bezirksligamannaschaft (11er-Mannschaft auf großem Feld) melden möchte.

Für das Trainerteam dieser Mannschaft, die dann als Unterbau der Verbandsliga-U17 fungieren soll, werden noch ein(e) engagierte(r) Trainer(in) und eine Betreuerin gesucht, um die Mädels mit vorzubereiten und zu begleiten. InteressentInnen können sich per E-Mail an fussballgirls@t-online.de wenden.

Die D-Juniorinnen (Jahrgang 2004 und jünger) des TV Konzen haben sich infolge des sehr erfolgreichen Konzener Mädchenfußballtags für Schulen Ende Juni 2016 gebildet und sollen in der Frühjahrsrunde für den Spielbetrieb gemeldet werden. Fußballbegeisterte Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2006 können jederzeit an einem Schnuppertraining teilnehmen, wenn sie sich zuvor über fussballgirls@t-online.de oder telefonisch unter Telefon 0171/8348820 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert