TV Roetgen schrammt an Blamage vorbei

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. „Das war bisher unsere schlechteste Saisonleistung.“ Der Co-Trainer der 1. Herrenmannschaft des TV Roetgen, Timo Goblet, war trotz des 32:29-Erfolges beim Tabellenletzten der Kreisliga Aachen/Düren, Jülicher TV, überhaupt nicht zufrieden.

Die Roetgener leisteten sich beim Abstiegsaspiranten eine Vielzahl an technischen Fehlern und Fehlwürfen und lagen zur Pause verdient 16:17 zurück. Wesentlich besser wurde das Spiel der Rot-Gelben auch nicht im zweiten Abschnitt, jedoch schwächten die Jülicher sich im Verlauf der zweiten Halbzeit durch etliche Zeitstrafen und drei Rote Karten immer mehr.

Ohne zu glänzen nutzten die Gäste ihr personelles Übergewicht und kamen Mitte der zweiten Halbzeit zur beruhigenden 23:20-Führung. Den Vorsprung brachten die Roetgener über die Zeit und waren beim Abpfiff froh, dass sie beim bisher noch sieglosen Tabellenletzten haarscharf an einer Blamage vorbei schrammten.

„Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen“, gab Timo Goblet zu.

Für den TV Roetgen erzielten folgende Spieler die Tore: Constantin Hipp und Tamino Kleinhöfer (beide je 7), Christian Strutz (5), Tom Bartos (3), Harald Stoffels, Timo Goblet, Nico Hütten, Markus Johnen (alle je 2), Lukas Schartmann und René Graff (je 1).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert