Höfen - TV-Nachwuchs hat auf Tennis keine Lust mehr

TV-Nachwuchs hat auf Tennis keine Lust mehr

Von: lm
Letzte Aktualisierung:
5221754.jpg
Gleich 32 Kinder konnten im vergangenen Jahr das bronzene, silberne oder goldene Sportabzeichen erlangen. Die Leiterin der Leichtathletikabteilung Edith Kirch (hinten rechts) überreichte ihnen beim Vereinsjugendtag ihre verdiente Urkunde. Foto: Lea Mertens

Höfen. 382 Kinder und Jugendliche gehören zurzeit dem TV Höfen an. Diese beeindruckende Zahl konnte beim Vereinsjugendtag des TV Höfen, der erstmalig in der Sporthalle stattfand, verkündet werden. Die Jugendabteilung hatte sich versammelt, um in lockerer Atmosphäre das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, einige Neuwahlen vorzunehmen sowie zahlreiche Urkunden des Sportabzeichens zu verleihen.

Gleich 32 Kinder haben in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt, einige sogar das Goldene. Nach den Ehrungen fasste der Jugendleiter, Robert Claßen das Jahr 2012 aus Sicht der Jugendabteilung des TV zusammen. Besonders erwähnenswert seien die zahlreichen Dorfaktivitäten der Jugendlichen, insbesondere bei Festzügen oder Altpapiersammlungen. Auch die Mitarbeit am Bau des Kleinkunstrasens und das erfolgreiche Leichtathletik-Sportfest waren absolute Höhepunkte im vergangenen Jahr, die die Funktionalität der Jugendabteilung des TV unter Beweis stellen.

Meister in der Leichtathletik

Bei einem kurzen Überblick zu den einzelnen Sportabteilungen wurde deutlich, dass es an sportlichen Erfolgen nicht mangelt. Insbesondere die Leichtathletikabteilung durfte sich über zwei Kreismeister freuen. So wurde Patrick Jakobs Kreismeister über 2000 m und Helen Jakobs Kreismeisterin im Vierkampf.

Aber auch die anderen Sportarten nehmen beim TV Höfen einen hohen Stellenwert ein. Die Fußball- und Turnabteilung arbeiten erfolgreich mit anderen Vereinen zusammen. Insbesondere für die Fußballabteilung ist die Kooperation mit dem SV Bergwacht Rohren und dem SV Kalterherberg unabdingbar, um einen Spielbetrieb der einzelnen Jugendmannschaften zu ermöglichen. Aber auch die Turnabteilung ist auf die Zusammenarbeit angewiesen, um so erfolgreich an Wettkämpfen teilnehmen zu können.

Ebenfalls auf sehr große Resonanz trifft der Volleyball in Höfen. Gleich drei Jugendmannschaften werden in Höfen trainiert, von denen jedoch nur die A-Jugend in der Saison spielt. Weniger positiv war der Rückblick auf die Tennis- und Tischtennisabteilung. In beiden Abteilungen musste die Jugendarbeit vorerst eingestellt werden, da kein Interesse seitens der Kinder an diesen Sportarten besteht. Das Ziel für die Zukunft ist jedoch dies zu ändern und den Kindern wieder den Spaß an diesem Sport zu vermitteln.

Im Anschluss an diesen Überblick über das vergangene Jahr auf sportlicher Ebene galt es dann noch einige Neuwahlen des Jugendvorstandes vorzunehmen. Robert Claßen wurde einstimmig zum Jugendleiter wiedergewählt und Britta Prümmer, die bisher das Amt der Volleyballleiteren kommissarisch ausgeführt hatte, wurde nun in diesem Amt bestätigt. Außerdem fielen alle bisherigen Jugendvertreter altersbedingt weg, weshalb Patrick Jakobs, Thomas Breuer, Helen Jakobs, Katharina Prümmer und Laura Krutt nun diese Aufgabe übernehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert