TV Konzen will auch in Weiden punkten

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Allen Grund zufrieden zu sein hat der Konzener Interimstrainer Dieter Merkens nach dem 4:1-Erfolg seiner Mannschaft am vergangenen Spieltag beim FC Stolberg gehabt.

Der Sieg im Kellerduell der Aachener A-Liga war zwar noch nicht der endgültige Befreiungsschlag für die Mannschaft, dennoch haben die Konzener sich mit dem Erfolg in eine gute Ausgangssituation manövriert, mit der sie den erhofften Ligaerhalt nun auch aus eigener Kraft schaffen könnten. „Die anderen Ergebnisse des Spieltages haben gezeigt, wie wichtig dieser Sieg war“, atmete der Coach kräftig durch.

Die Heimpartie gegen Teutonia Weiden wurde von Pfingstmontag auf diesen Donnerstag vorgezogen, der Anstoß der Partie ist um 20 Uhr.

Wie stark die Weidener in der Offensive sind, bewiesen sie bereits am vergangenen Spieltag mit einen 6:1-Erfolg gegen Grün Weiß Lichtenbusch. Hinter den beiden führenden Teams aus Kellersberg und Roetgen stellen die Weidener mit 69 Toren die drittbeste Angriffsreihe der Liga.

„Die in den Griff zu bekommen wird ganz schwer, aber wenn die Mannschaft mit der gleichen Einstellung wie in Stolberg ins Spiel geht, sind wir nicht chancenlos“, sagt Dieter Merkens und hofft auf einen weiteren Schritt seiner Mannschaft in Richtung Klassenerhalt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert