TV Konzen II kämpft um die Meisterschaft

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga C4 kassierte Bergwacht Rohren in der vorgezogenen Begegnung bei Blau Weiß Aachen Burtscheid eine unglückliche 1:2-Niederlage.

In der ersten Halbzeit erspielten die Rohrener sich einige Vorteile und gingen verdient durch Stefan Volpatti in Führung. Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber besser zur Geltung und nach einer Stunde zum Ausgleich. Zehn Minuten vor Spielende sah der schwache Schiedsrichter als Einziger ein Handspiel und schenkte der Heimmannschaft einen Strafstoß, den diese zum 2:1 verwandelte. „Jeder Mannschaft gehörte eine Halbzeit, deshalb wäre ein Unentschieden gerechter gewesen“, war Bergwacht-Obmann Andreas Kirch nicht gut auf den Schiedsrichter zu sprechen.

Am drittletzten Spieltag stehen in der Aachener Kreisliga C4 zwei Endspiele auf dem Spielplan. An der Tabellenspitze kommt es zum absoluten Topspiel des Tabellenzweiten TV Konzen II gegen den Tabellenführer TuS Lammersdorf. Durch den 7:0-Sieg gegen Lichtenbusch und die gleichzeitige Punkteteilung der Konzener Zweitvertretung bei der SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich hat der TuS Lammersdorf drei Spieltage vor Saisonende die bessere Ausgangsposition.

Dem TuS würde im Gipfeltreffen schon ein Remis genügen, um in den beiden restlichen Spielen gegen Hertha Walheim III und Eintracht Kornelimünster II die Meisterschaft einzufahren.

Die Zweite des TV Konzen muss schon gewinnen, um dann in den noch anstehenden Spielen beim SC Berger Preuß III und gegen Inde Hahn II die Meisterschaft zu feiern. Dabei könnte allerdings auch der Tabellenzweite noch über die „Strohhalmrunde“ den Aufstieg schaffen.

Einige Etagen tiefer, im Tabellenkeller, erwartet die Zweite des SV Rott die Zweite des VfR Forst zum Kellerduell. Da die Forster zwei Punkte mehr auf der Habenseite verbucht haben, liegt der Druck eindeutig bei den Rottern. Selbst eine Punkteteilung könnte im Abstiegskampf schon zu wenig sein, denn nach der Begegnung gegen die Forster stehen für die Rot-Weißen noch die Auswärtsaufgaben in Strauch und bei Blau Weiß Aachen Burtscheid auf dem Programm.

Auf Nachbarschaftshilfe von Hertha Strauch setzen am Pfingstmontag die bedrohten Nordeifelteams. Die Straucher haben bei der Zweiten des Burtscheider TV Termin – und der geht es punktemäßig genauso schlecht wie den Rottern.

Auf den Ausgang der Spiele in Rott und Burtscheid ist man bei der SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich ganz besonders gespannt. Je nach Ausgang der Spiele könnte die SG mit einem Erfolg bei Hertha Walheim III am drittletzten Spieltag den Klassenerhalt klar machen.

Gerettet ist auch die Zweite von Eintracht Kornelimünster noch nicht, bei den Reservisten des A-Ligisten hat der TV Höfen noch einen Termin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert