TuS Schmidt braucht noch einen Sieg

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Total entspannt kann man bei Germania Eicherscheid den beiden letzten Spieltagen in der Bezirksliga Staffel 4 entgegensehen. Viel aufgeregter geht man in der Staffel 3 beim TuS Schmidt in die letzten Meisterschaftswochen.

Leider verpasste der TuS im vorletzten Heimspiel durch die 0:1-Niederlage gegen den SV Weiden drei enorm wichtige Zähler. „Wir hatten auch keinen Sieg verdient“, gab TuS Spielertrainer Daniel Schippers zu. „In der ersten Halbzeit hatten wir keinen Zugriff auf das Spiel“.

In der zweiten Halbzeit lief es für die schwarz-gelben zwar etwas besser, jedoch blieben zwingende Torchancen aus. TuS-Torwart Rene Winkels, der am Siegtreffer der Weidener nicht ganz unbeteiligt war, konnte seinen Fehler in der zweiten Halbzeit gleich mehrmals reparieren.

An den beiden letzten Spieltagen hat man sich beim TuS auf ein Fernduell mit dem VfR Bachem eingestellt. „Wir können uns nicht auf Bachem verlassen, wir brauchen mindestens noch einen Sieg“, hat der TuS-Coach seinen Jungs vorgerechnet, dass man aus dem aktuellen Heimspiel gegen Viktoria Arnoldsweiler und der Auswärtspartie bei Alemannia Straß noch einen Dreier benötigt. Es sei denn der VfR Bachem ginge in den Spielen in Bedburg und gegen Rheinsüd Köln leer aus oder hole nur noch einen Zähler. Dass man bis zur letzten Minute der Saison zittern muss, darauf hat man sich beim TuS eingestellt.

Bei Germania Eicherscheid haben Trainer Bernhard Schmitz und die Mannschaft das spielfreie Wochenende zur Regeneration genutzt. Nach den zuletzt schweren Spielen gegen die Topteams der Liga, Inde Hahn und Alemannia Mariadorf, warten an den beiden letzten Spieltagen noch zwei unterschiedliche Aufgaben auf die Blau-Weißen.

Am aktuellen Spieltag reisen sie zum direkten Tabellennachbar, Concordia Oidtweiler, eine Woche später ist Absteiger Schwarz Weiß Schwanenberg an der Bachstraße zu Gast.

Trainer Bernhard Schmitz weiß, dass man in Oidtweiler auf ein taktisch gut geschultes Team trifft, dem aber auf der Zielgeraden der Meisterschaft die Luft ausgegangen ist. Vier Niederlagen und ein Remis lautet die Zwischenbilanz aus den letzten fünf Spielen.

Nach der überzeugenden Leistung beim Sieg gegen Mariadorf erwartet der Eicherscheider Trainer, dass man eine Punkteteilung aus Oidtweiler mitbringt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert