TuS Lammersdorf siegt 5:0 in der Kreisliga B

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Weniger Probleme als erwartet hatte der TuS Lammersdorf am Donnerstag mit dem abstiegsbedrohten Eschweiler FV.

Nach torloser erster Halbzeit machten die Lammersdorfer in Halbzeit zwei kurzen Prozess und brachten einen 5:0-Erfolg mit an die Schießgasse.

Nach einer Roten Karte für die Indestädter besorgte Kevin Grunwald durch einen verwandelten Strafstoß die Führung. Wenige Minuten später sah ein Spieler des FV Gelb-Rot. Danach nutzten die Lammersdorfer ihre Überzahl aus und machten nach Toren von Christoph Salemink, Sebastian Thönnessen, wiederum Christoph Salemink und Dennis Theißen den Erfolg klar.

„Wir waren in der zweiten Halbzeit klar überlegen und haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, so TuS-Trainer Michael Vonderbank. Am Sonntag steht für die Lammersdorfer die Reise zum VfR Forst auf dem Spielplan. Die Mannschaft aus dem Aachener Osten braucht bei drei Absteigern noch jeden Punkt.

Wichtige Zähler gegen den Abstieg werden auch beim TuS Mützenich vergeben. Bei den Vennkickern ist der FV Eschweiler zu Gast, der direkte Konkurrent der Forster um den Klassenerhalt.

Rein rechnerisch kann der SV Kalterherberg den Klassenerhalt noch schaffen, denn in den letzten fünf Spielen sind noch 15 Zähler zu vergeben. Da die Schwarz-Roten an den letzten fünf Spieltagen aber nur einen Zähler holten, haben sich die Chancen auf den Ligaerhalt auf ein Minimum reduziert. Am kommenden Spieltag sind die Kalterherberger in Hehlrath zu Gast.

Bei der Zweitverwertung des FC Roetgen ist nach der 0:3-Niederlage bei VfL 05 Aachen auch Schluss mit lustig. Vier Punkte sind sie noch vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Am Sonntagmorgen ist die SG Eschweiler zu Gast, die mit 33 Punkten nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben wird.

Die Zweite des TV Konzen reist als Außenseiter zum Tabellenführer SV St. Jöris. Auf der Zielgeraden scheint dem Ligaprimus die Luft auszugehen. Nach optimaler Hinrunde kassierte er in der Rückrunde die erste Niederlage und musste sich schon viermal die Punkte teilen. Chancenlos sind die Konzener nicht

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert