TuS, Germania und FC bestimmen neue Trainer

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In dieser Woche sind beim A-Ligisten FC Roetgen und beim B-Ligisten TuS Lammersdorf die Entscheidungen gefallen, welcher Trainer in der kommenden Saison am Regiepult steht.

Der FC Roetgen entschied sich für Daniel Formberg als Chefcoach. Bisher saß der junge Coach nur bei Roetgens Ligakonkurrenten Rasensport Brand auf der Trainerbank, die Brander führte er von der B-Liga in die A-Liga. Als Spieler machte er sich einen guten Namen in der Defensive des damaligen Mittelrheinligisten Borussia Brand. Von den Brandern wechselte er zum SV Rott und feierte mit den Rot-Weißen den Aufstieg in die Bezirksliga, Landesliga und Mittelrheinliga. Auch mit Hertha Walheim stieg er in die Mittelrheinliga auf.

Die Aufgabe des spielenden Co-Trainers wird Philipp Dunkel übernehmen. Der Rohrener, der demnächst Roetgener Neubürger wird, war bisher nur in höheren Ligen unterwegs. Er zeigte seine Stürmerqualitäten bei der Jugend und der U23 von Alemannia Aachen und traf auch für den damaligen Mittelrheinligisten GFC Düren. Vom GFC zog es den 29-jährigen zum damaligen Mittelrheinligisten SV Rott. Vom Tiergarten wechselte er zum Rotter Ligakonkurrenten Borussia Freialdenhoven. Zuletzt spielte er für den Landesligisten FC Inde Hahn. Aktuell kuriert der torgefährliche Angreifer eine Bänderverletzung aus.

Kein Unbekannter in der Region ist auch der neue Lammersdorfer Trainer Michael Vonderbank, der die Rotter A-Junioren coachte, als die noch in der Mittelrheinliga eine gute Rolle spielte. Bei der U17 des TSC Euskirchen stand er in der Bundesliga an der Linie. Für den Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim arbeitete der 36-jährige als Scout. Zuletzt trainierte er die U19 des RFC Raeren, die in der höchsten belgischen Liga spielt.

Co-Trainer von Michael Vonderbank wird Helmut Jansen.

Beim Bezirksligisten Germania Eicherscheid setzt man auf Bewährtes. Trainer Bernhard Schmitz und Co-Trainer Wolfgang Zimmer coachen die Blau-Weißen auch in der kommenden Saison. Neu im Trainerteam ist als zweiter Co-Trainer ab der kommenden Spielzeit Daniel Matheis. Michael Behrendt wird weiter die zweite Mannschaft der Germania trainieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert