Konzen/Simmerath - Turnerinnen für den Deutschland-Cup in Berlin qualifiziert

Turnerinnen für den Deutschland-Cup in Berlin qualifiziert

Letzte Aktualisierung:
14340710.jpg
Die Siegerehrung der jüngsten Wettkampfklasse, auf Platz 2 (l.) Celina Baur und auf Platz 3 Jana Stoffels (beide TV Konzen), die sich hinter einer Turnerin des TV Rodenkirchen qualifizieren konnten. Foto: Gaby Abrahams

Konzen/Simmerath. Ende März fand für die Kürturnerinnen des Rheinischen Turnerbundes im Leistungsstützpunkt Bergisch Gladbach der RTB-Cup statt. Aus der Eifel waren der TV Konzen sowie die Hansa Simmerath vertreten. Der TV Konzen hatte gleich elf Starterinnen in allen Altersklassen angemeldet und berechtigte Hoffnungen, wieder ein bis zwei Startplätze für den Deutschland–Cup zu sichern.

Denn das war für die insgesamt 60 Teilnehmerinnen das große Ziel: die besten drei Mädchen pro Altersklasse vertreten den Rheinischen Turnerbund in Berlin beim Deutschland–Cup.

Der Andrang und die Qualität der Teilnehmerinnen war enorm hoch, und gepaart mit einer eher durchwachsenen Organisation wurde der Wettkampf zu einer Mammutveranstaltung: Erst nach fast sieben Stunden standen alle Mädchen erschöpft und angespannt bei der Siegerehrung.

In der altersoffenen Klasse biss sich Jessica Hammerschmidt, von einer Verletzung angeschlagen, zwar beeindruckend durch den Wettkampf, musste sich am Ende jedoch mit 0,5 Punkten Rückstand auf den undankbaren 4. Platz stellen. Katharina Huppertz belegte Platz neun bei insgesamt elf Starterinnen. Siegerin des Wettkampfes wurde Rebecca Abel von der Hansa Simmerath, die besonders am Sprung und am Stufenbarren beeindrucken konnte.

Im Doppeljahrgang 2001/2000 kamen die drei Mädchen des TV Konzen nicht fehlerfrei durch den Wettkampf, so dass Samira Davtalab, Celina Eschweiler und Michelle Braun sich mit den Plätzen zehn, acht und sieben bei 14 Starterinnen zufriedengeben mussten.

Eine Wettkampfklasse darunter zeigten die 16 Mädchen beeindruckende Ausgangswerte. Hier sicherte sich Vianne Bosten einen guten elften Platz, während Laura Vonderweiden mit einer sehr guten Leistung Platz fünf erreichte. Lea Stoffels stürzte am Sprung beide Tsukaharas und erreichte dennoch mit Rang vier eine tolle Platzierung.

Bei den jüngsten Starterinnen der Jahrgänge 2005/2004 war dann die Überraschung groß. Emely Stollenwerk gelang trotz Sturz am Balken Platz acht, und Jana Stoffels kletterte mit einem souveränen Vierkampf auf Platz drei. Celina Baur setzte sich durch eine herausragende Schwebebalkenübung sogar noch einen Platz davor und sicherte sich mit Platz zwei ebenfalls einen Startplatz für Berlin. Beide Mädchen des TV Konzen stehen somit vor ihrem ersten bundesoffenen Wettkampf und gehen gespannt in die Vorbereitung für das Turnfest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert