TuRa Monschau sorgte für buntes Kinderkarnevalsprogramm

Von: pp
Letzte Aktualisierung:
9434737.jpg
Beim Mitmachlied ließen sich die Monschauer Kinder nicht zweimal bitten, um die Bühne der Markthalle zu stürmen. Foto: Patrizia Pauls

Monschau. Lauter kleine Piraten, Bienen, Monster, allerlei Tiere und weitere kostümierte Kinder haben am vergangenen Sonntagnachmittag den Kinderkarneval in der Monschauer Markthalle besucht und das „kleine Programm mit vielen Spielen für Jung und Alt und Tanzaufführungen des TuRa“ genossen, so Uli Schünemann, Jugendleiter des Turn- und Rasensportvereins Monschau und Moderator des Nachmittags.

Die kleinsten Monschauer tanzten, lachten und spielten nach dem diesjährigen Motto der Vereinsgemeinschaft Karneval (VGK) „Monschau-In der Mitte jeck“ bis in den frühen Abend hinein.

Der Jugendausschuss des seit 1904 existierenden Vereins, bestehend aus zwölf jugendlichen Mitgliedern im Alter von 15 bis 27 Jahren, organisierte die Veranstaltung wie jedes Jahr im Rahmen der Karnevalsveranstaltungen der VGK Monschaus, „denn der TuRa macht seit eh und je den Kinderkarneval für die Kleinsten“, erklärte der Moderator.

Neben Kuchen und Getränken stand auch ein umfangreiches Programm auf dem Plan, beginnend mit der Begrüßung durch Uli Schünemann und der Einübung der notwendigen Rakete, aus Klatschen, Trampeln und Schreien.

Die darauffolgende und von Applaus begleitete Tanzeinlage der blau-weißen Schlümpfe mit einigen akrobatischen Ergänzungen stimmte die Besucher zusätzlich in die Karnevalsfeier ein. Die Schlümpfe, früher Tanzgruppe Liliputs, werden trainiert von Victoria Ebers und „sind aufgestiegen zu den Rainbow-Kids“, so der Jugendleiter. Nach viel Gejubel, einer Zugabe und der Ordensausgabe verließen die fünf Mädchen im „Abmarsch mit Klatschmarsch“ die Bühne und ließen Platz für das kommende Mitmachlied.

Eltern und Kinder stimmten stimmungsvoll in das Fliegerlied. Hinterher spielten Jung und Alt auf der Bühne zwei musikalisch begleitete Zeitungsspiele und mit einem Ballontanzspiel für den Nachwuchs und einer Limbo-Spieleinlage endetet die erste Hälfte des Nachmittags.

Nach einiger Zeit eröffnete die 13-köpfige Tanztruppe Turanos, von Bianca Bäumler und Irmgard Breidenich trainiert, die Show wieder und erntete nach der Zugabe lauten Beifall und die verdienten Orden. Den „Abmarsch mit Klatschmarsch“ löste die zweite Mitmachepisode ab und die ganze kleine Meute tanzte mit ihren Eltern zusammen auf der Bühne. Zum Abschluss wurde die „allzeit beliebte Polonaise gestartet, bei der alle mitmachen sollen“, wie Uli Schünemann die Menschenkette einleitete.

„Eltern, Kinder, der Sportvereins-Vorsitzende, Besucher und auch amerikanische Gäste“ wurden vom Moderator aufgefordert und so tanzten die Anwesenden in das Ende des Tages. Mit einem letzten Applaus und Raketen wurde dem Jugendausschuss für die gesamte Organisation gedankt und die Gäste begaben sich in den musikalisch begleiteten Ausklang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert