Rollesbroich - Trommler- und Pfeiferkorps: Nachwuchs stärker eingebunden

Trommler- und Pfeiferkorps: Nachwuchs stärker eingebunden

Letzte Aktualisierung:
8805527.jpg
Sie wurden in ihren Funktionen beim Trommler- und Pfeiferkorps aus Rollesbroich bestätigt: Björn Stollenwerk als stellv. Geschäftsführer, Achim Zümbrägel als Vorsitzender und Mirko Graff als Kassierer (v.l.).

Rollesbroich. Über 50 aktive und inaktive Mitglieder hatten sich jetzt zur Generalversammlung des Trommler- und Pfeiferkorps Rollesbroich in der Gaststätte „Haus am Nationalpark“ eingefunden. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Achim Zumbrägel trug Geschäftsführerin Gabi Voßen einen ausführlichen Bericht des vergangenen Jahres vor.

 Viele Aktivitäten und Auftritte, 36 an der Zahl, standen von Karneval, über Schützenfeste und Kirmes, Verbandsfeste bis hin zu St. Martin auf dem Programm. Bei den Verbandsfesten wurden Preise bei der Festzugbewertung errungen. Der Jahresausflug des Vereins führte aktive und inaktive Mitglieder in das Ahrtal. Zurzeit zählt das Rollesbroicher Korps 44 aktive Spielleute, wovon sich noch acht in der Ausbildung befinden.

Kassierer Mirko Graff stellte in seinem Kassenbericht alle Ein- und Ausgabenpositionen vor. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, es wurde ein deutliches Plus erwirtschaftet. Auch die beiden Kassenprüfer Werner Förster und Franz-Josef Niehsen bestätigten dieses Ergebnis, genauso wie eine überaus ordentliche Kassenführung. Zur Entlastung des Vorstandes bedurfte es eines Versammlungsleiter, den man mit Ehrenkorpsführer Christoph Bongard schnell gefunden hatte. Er danke dem Vorstand für die geleistete Arbeit, besonders aber auch den Aktiven für die Vielzahl an Auftritten und Probenabenden im Jahr 2014. Die Entlastung des Vorstands war reine Formsache.

Vorstand bestätigt

Bongard leitete dann auch die Neuwahl des 1. Vorsitzenden. Hier wurde der bisherige Amtsinhaber für eine Wiederwahl vorgeschlagen. Achim Zumbrägel stellte sich erneut für zwei Jahre zur Verfügung und erhielt einstimmig das Vertrauen. Zumbrägel führte nun wieder selbst durch die Versammlung. Mit Björn Stollenwerk als stellvertretendem Geschäftsführer und Mirko Graff als Kassierer wurden zwei weitere Vorstandskollegen wiedergewählt, ebenfalls einstimmig. Werner Förster wird wieder als Kassenprüfer fungieren. Weitere Funktionen vom Korpsführer, über den Dirigenten bis zum Instrumentenwart wurden von der Versammlung bestätigt. Als neuer Beisitzer wird Jannik Voßen für ein Jahr fungieren. Diese Funktion wurde vor der Generalversammlung neu eingeführt. In abwechselnder Reihenfolge sollen junge aber auch andere Personen an der Vorstandsarbeit teilhaben dürfen und erste Erfahrungen sammeln. Anträge wurden bis zum Stichtag keine gestellt.

Kevin Grunwald erhielt für zehnjährige aktive Tätigkeit nachträglich die Ehrung vom Volksmusikerbund. Vom Verein wurde er bereits im Vorjahr dafür geehrt. Brudermeisterin Astrid Breuer dankte dem Trommler- und Pfeiferkorps für die Unterstützung und Hilfsbereitschaft in der Zusammenarbeit mit dem Rollesbroicher Schützenverein. Armin Voßen bedankte sich als Geschäftsführer des SV Roland Rollesbroich für die Teilnahme an der Dorfolympiade. Zum Abschluss spielten die Aktiven das Stück „Anker gelichtet“. Das Stück sollte symbolisch für viele weitere Ausfahrten und Aktivitäten des Rollesbroicher Trommler und Pfeiferkorps im kommenden Geschäftsjahr stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert