Monschau - Traditions-Pfarrfest in der Monschauer Altstadt

Traditions-Pfarrfest in der Monschauer Altstadt

Von: mon
Letzte Aktualisierung:
12370569.jpg
Das Monschauer Altstadt-Pfarrfest zieht – unter anderem mit seinem Flohmarkt – Einheimische und Touristen an. Foto: V. Monterey

Monschau. „Wir sind ganz zufällig vorbeigekommen“, berichten Erhan Abik und seine Frau aus Euskirchen, während sie auf dem Flohmarkt vom Eifelverein, Gruppe Monschau, ein großes, gerahmtes Bild in Augenschein nehmen. Hier, neben Bildern, Geschirr, bemalten Fliesen, Lampen, Taschen, Kitsch und Kram hielten sich wie immer die meisten Besucher des Altstadt-Pfarrfestes in Monschau auf.

Aber auch im Bürgersaal bei dem von der Frauen- und Müttergemeinschaft veranstalteten Café mit Kaffee, Kuchen und Torten, letztere von Monschauern gespendet, war viel los.

Die Suppen vom Roten Kreuz waren schon mittags ausverkauft. Karl Allgaier verkaufte Lose für die Tombola, die mit Sachspenden Monschauer Kaufleute bestückt war. Engagierten Damen boten an Ständen Handarbeiten der Bastelgruppe des TuRa und jede Menge Bücher an.

Derweil stand Ortsvorsteher Georg Kaulen im Namen der Bürgerschützen am Grill und verköstigte die Gäste mit Bratwurst und Kotelett. Es habe sich zwar noch nicht herumgesprochen, dass die Verköstigung nun nicht mehr draußen auf dem Vorplatz, sondern im Innenhof des Auklosters stattfinde, doch habe sich der Standort schon jetzt bewährt. Bei der nächsten Ortskartellsitzung wird entschieden, wohin der Erlös des Pfarrfestes fließt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert