Roetgen - Tom Moosmayer steht nun an der Spitze des FC Roetgen

Tom Moosmayer steht nun an der Spitze des FC Roetgen

Von: Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
13593060.jpg
Der neue FC-Vorsitzende Exprofi Tom Moosmayer (vorne links) präsentiert seine bisher noch nicht komplette neue Vorstandsmannschaft: vordere Reihe, v. l.: Werner Kreitz und Michael Krott; hintere Reihe v. l.: Jugendvorstand Marcel Scheuver, Ralph Zerlik, Marco Recchioni und Kassierer Frank Balduin. Foto: Kurt Kaiser

Roetgen. Total überrascht war der 2. Vorsitzende des FC Roetgen, Werner Kreitz, dass er so viele Mitglieder am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung im FC-Sportheim begrüßen konnte. Sicherlich war die Resonanz viel größer als in den Vorjahren, weil es beim FC 13 in den letzten Monaten einige Disharmonien gegeben hatte, zu denen die Vereinsmitglieder auf der Versammlung mehr erfahren wollten.

Anfang September war der 1. Vorsitzende Friedrich Keßel zurück getreten. Anfang November stand der FC dann auch noch ohne Kassierer da, nach dem Martin Klinkenberg seinen Rücktritt erklärt hatte. „Es hat in den letzten Monaten genug Differenzen gegeben, jetzt wird es wieder höchste Zeit für ein besseres Miteinander“, forderte Kreitz, in seiner Begrüßungsansprache.

Geschäftsführer Michael Krott ging in seinem Bericht auf die sportlichen Erfolge ein und erwähnte das Freundschaftsspiel gegen Regionalligist Alemannia Aachen als besonderes Highlight. Der 2. Kassierer, Frank Balduin, konnte eine gesunde Kassenlage vorweisen. Klaus Onasch und Christian Geulen hatten die Kasse geprüft und attestierten eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Durchaus positiv fiel auch der Bericht von Jugendleiter Marco Recchioni aus, der die gute Zusammenarbeit in der SG Roetgen/Rott lobte. Aktuell kümmern sich in der Spielgemeinschaft 30 Trainer um 277 Jugendspieler. Abschließend bedankte der Jugendleiter sich nochmals bei den Helfern, die die Jugendabteilung beim Saisonhöhepunkt, dem internationalen Pfingstturnier, unterstützt hatten.

Positiver sportlicher Rückblick

Erfreulich fiel auch der Rückblick des sportlichen Leiters, Tom Moosmayer, aus. Die Erste wurde Kreispokalsieger und schaffte nach zehnjähriger A-Ligazugehörigkeit wieder die Rückkehr in die Bezirksliga. Die 2. Mannschaft beendete die vergangene Saison auf einem guten Platz im oberen Tabellendrittel, während die erstmalig gemeldete 3. Mannschaft sogar an der Aufstiegsrelegation teilnahm, aber nicht den Sprung aus der D- in die C-Liga schaffte.

Einstimmig wurde dann der Vorstand entlastet. Ehe der Punkt Neuwahlen auf der Tagesordnung stand bedankte Werner Kreitz sich mit einem Präsent und einem Blumenstrauß beim scheidenden Vorsitzenden Friedrich Keßel und seiner Frau Ingrid für die geleistete Arbeit in den beinah 25 Jahren Vorstandsarbeit. Als Pressewart hatte Friedrich Keßel 1994 seine Vorstandstätigkeit begonnen.

Ehe er 2005 den Verein als 1. Vorsitzender übernahm, war er noch zehn Jahre als Geschäftsführer tätig. Unter der Führung von Keßel feierte der FC 13 sein 100-jähriges Vereinsjubiläum und baute zwei Kunstrasenplätze. Mit viel Beifall würdigte die Versammlung die gute Vereinsarbeit von Friedrich Kessel, der sichtlich beeindruckt war von der Wertschätzung, die ihm die Mitglieder entgegenbrachten.

Beim FC 13 ist es mittlerweile schon Tradition, dass der Ehrenvorsitzende Wilfried Küsgens vor den Neuwahlen die Versammlungsleitung übernimmt. Auch er bedankte sich bei Friedrich Kessel für das Engagement. Mit überwältigender Mehrheit wurde dann der bisherige sportliche Leiter und Exprofi Tom Moosmayer zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Kreitz begleitet noch den Wechsel

Da der neue Vereinschef im nächsten halben Jahr die Vereins- und Vorstandsstrukturen verändern möchte, wurde keine komplette Vorstandsmannschaft gewählt. Als 2. Vorsitzender wurde Werner Kreitz wieder gewählt, der bei den Veränderungen der anstehenden Vereinsorganisation noch mitwirken möchte, aber jetzt schon ankündigte, dass er sich im Frühjahr, nach über 50 Jahren Vorstandsarbeit, in den Ruhestand verabschieden wird.

Frank Balduin wurde einstimmig als Kassierer gewählt. Michael Krott wurde als 2. Geschäftsführer wiedergewählt.

Tom Moosmayer führt zukünftig den Verein und übernimmt auch wieder die sportliche Leitung. Die Jugendvorstandsmannschaft des FC 13 um ihren Chef Marco Recchioni wurde auf der Jugendversammlung von den Jugendspielern gewählt und von der Mitgliederversammlung bestätigt. Klaus Onasch und Kevin Cosler werden im nächsten Jahr die Vereinskasse prüfen.

Diskussion des Konzepts

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde abschließend noch ziemlich kontrovers und ausgiebig das sportliche Konzept diskutiert. Im Fokus der Diskussionen standen die 1. Mannschaft und die Frage: „Bekommen in der Ersten zu wenige Spieler aus dem eigenen Nachwuchs eine Chance?“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert