Nordeifel - Thema Kräuter bei der „Aufbrechen-Tour“

Thema Kräuter bei der „Aufbrechen-Tour“

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Den Rucksack schnüren und sich aufmachen, die sommerliche Natur des Nationalparks Eifel mit seiner Fülle an Kräutern und Blumen genießen, zur Ruhe kommen, die Seele baumeln lassen, Schöpfung bewusst wahrnehmen und sich an ihr erfreuen: So lautet das Thema der nächsten „Aufbrechen-Tour“, die die Nationalparkseelsorge rund um das Thema Kräuter anbietet.

Sachkundig angeleitet bestimmen die Teilnehmer heilende Kräuter, bereiten Kräutertees und Salben. „Spiritualität kann bedeuten, Gott in allen Dingen und besonders in der Natur zu suchen und zu finden. In der Schöpfung lässt sich Gottes heilende Nähe erfahren“, heißt es in der Einladung.

In einer Gruppe von etwa 15 Teilnehmern sind diese täglich ca. 15 km mit Tagesverpflegung im und rund um Nationalpark Eifel unterwegs. Die Tageswanderungen führen durch das malerische Rurtal und auf den neu errichteten barrierefreien Naturerkundungspfad „Der Wilde Weg“ im Kermeter. Das Tempo und die Wegstrecke werden so gewählt, dass alle gut mithalten können. Die Unterbringung erfolgt in Einruhr in komfortablen Einzel- oder Doppelzimmern mit Dusche/WC.

Die Veranstaltung findet statt vom 17. bis 19. Juni im Nationalpark Eifel, Anmeldung bis zum 27. Mai. Die Leitung hat Martina Strümpfel, Natur- und Kräuterpädagogin und Alina Quasinowski, Theologiestudentin. Weitere Informationen bei Georg Toporowsky, Pastoralreferent, Seelsorge in Nationalpark Eifel und Vogelsang, GdG Hellenthal/Schleiden, Telefon 02444/5759987; Mail: georg.toporowsky@bistum-aachen.de, www.nationalparkseelsorge.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert