Vogelsang - Teures Vogelsang: Mehrkosten schon bei über acht Millionen Euro

Teures Vogelsang: Mehrkosten schon bei über acht Millionen Euro

Letzte Aktualisierung:

Vogelsang. In seiner jüngsten Sitzung wurde der Aufsichtsrat der Vogelsang IP gGmbH durch die Geschäftsführung über den aktuellen Sachstand der Sanierung und des Umbaus des Forums Vogelsang informiert. Zentrales Thema der Sitzung war die finanzielle Entwicklung.

Derzeit belaufen sich die bis zum Projektende absehbaren, baufachlich hinterlegten Kosten auf 43,2 Millionen Euro. Sie liegen damit 8,1 Millionen Euro über dem förderfähigen Projektrahmen von 35,1 Millionen Euro. Zusammen mit dem von den Planern angesetzten „Puffer“ für weitere unvorhergesehene Arbeiten in Höhe von insgesamt 0,7 Millionen Euro liegt die Gesamtprognose nunmehr bei 8,8 Millionen Euro.

Wesentliche Mehrkosten entstanden durch verschiedene Neuvergaben aufgrund unzureichender Firmenleistungen, unter anderem im Zusammenhang mit dem Insolvenzverfahren der Elektrofirma Imtech. Die damit verbundene Bauzeitverlängerung sowie notwendige Gutachten und zusätzliche Planerleistungen führten zu weiteren Kosten. Auch neue unvorhergesehene Mängel in der Bausubstanz sowie zusätzliche Brandschutzerfordernisse und notwendige Anpassungen an die Ausstellungsanforderungen ließen die Kosten steigen.

Die Aufsichtsratsmitglieder nahmen positiv zur Kenntnis, dass die Fristen für die Abwicklung der Fördermaßnahme mittlerweile angepasst sind und damit ein fördergerechter Projektabschluss gesichert ist.

Positiv ist, dass Anfang der Woche der Ausstellungsaufbau der zukünftigen NS-Dokumentation begonnen werden konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert