Teure Biker-Tour: Mit 200 km/h durch die Rureifel

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Sie wissen um die Konsequenzen und tun es trotzdem: Obwohl mittlerweile bekannt ist, dass die Polizei besonders am Wochenende die Straßen in der Rureifel kontrolliert, erwischen die Beamten immer wieder Auto- und Motorradfahrer, die sich nicht an die Tempolimits halten.

So bat die Polizei am Wochenende erneut viele Raser zur Kasse. Besonders teuer wurde es allerdings für zwei 39 und 41 Jahre alte Biker, die auf der Bundesstraße 477 bei Vettweiß unterwegs waren - mit Höchstgeschwindigkeiten von 200 km/h. Auf dieser Strecke gilt auf einigen Abschnitten übrigens ein Tempolimit von 70 km/h.

Da es die beiden Motorradfahrer so eilig hatten, konnten sie erst im Rhein-Erft-Kreis angehalten werden. Immerhin zeigten sich die Verkehrssünder dann einsichtig und entschuldigten sich mehrfach, als ihnen ihr Fahrstil per Video vorgeführt wurde. Die Einsicht half dennoch nichts: Die Raser erwartet jeweils eine Strafe von 1000 Euro, den Führerschein müssen sie wohl auch für drei Monate abgeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert