Roetgen - Tennisclub Roetgen: Neues Personal ist Mangelware

Tennisclub Roetgen: Neues Personal ist Mangelware

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
11935941.jpg
Josef Plum (links) und Wolfgang Baltzer (rechts) wurden vom 1. Vorsitzenden des Tennisclub Roetgen, Willi Axer, für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Kurt Kaiser

Roetgen. In den Einladungen zur Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Roetgen hatten Geschäftsführer Patrik Mohr und der 1. Vorsitzende Willi Axer auf die Personalnot im Vorstand hingewiesen. Mit Appellen, dass ein Verein vom ehrenamtlichen Einsatz lebe, warben die beiden Vorstandsmitglieder schon im Vorfeld um neues Personal.

Leider war die Werbeaktion aber erfolglos, denn es fanden nur knapp 20 Vereinsmitglieder den Weg ins Vereinsheim. In seiner Begrüßung machte der Vorsitzende keinen Hehl aus seiner Enttäuschung über die magere Resonanz. Sein Dank galt den Vorstandmitgliedern für ihren Einsatz. Geschäftsführer Patrik Mohr und Clubwart Helmut Helzle erhielten für ihren Einsatz ein Sonderlob vom Vereinschef. „Ihr zwei seid Glücksfälle für den Verein“, lobte Willi Axer, der nach der Begrüßung die Ehrungen der Vereinsjubilare vornahm. Ruth Barwasser, Kirstin von Trotha, Wolfgang Baltzer und Josef Plum blicken auf eine 25-jährige Vereinszugehörigkeit zurück.

Kassenwart Björn Ruppert berichtete über eine zufriedenstellende finanzielle Situation. Dass der Kassierer gute Arbeit geleistet hatte, bestätigten ihm dann die beiden Kassenprüfer Gottfried Korndörfer und Frank Buhrmester.

Sportwartin Renate Heintze berichtete über die sportliche Situation des Vereins, die sich durchaus sehen lassen konnte. Die Damen 40 belegten in der 2. Bezirksliga in der Endabrechnung den zweiten Platz. Die Herren 50 waren gerade erst in die 1. Bezirksliga aufgestiegen, wurden aber auch in der neuen Umgebung Meister. Weniger gut verlief die Saison für die Herren 40, die den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga nicht schafften. Renate Heintze steht in der kommenden Saison nicht mehr als Sportwartin zur Verfügung. Sie versprach aber, weiterhin als Ansprechpartnerin bereitzustehen.

Geschäftsführer Patrick Mohr erläuterte den Haushaltsplan 2016 und ging auf die Mitgliederbewegung im vergangenen Jahr ein. Leider sei der Verein von 280 auf 247 Mitglieder geschrumpft. Zur Vorstandswahl übernahm der Ehrenvorsitzende des Vereins, Rolf Mathée, die Leitung der Versammlung. In erster Linie ging es um die Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden, denn Willi Axer hatte bei seiner Wahl vor zwei Jahren schon angekündigt, dass er dem Verein nur für eine Amtszeit helfe.

Erst nach dem Rolf Mathée fast alle anwesenden Vereinsmitglieder befragt hatte, erklärte Wolfang Baltzer sich bereit, in zwei Jahren die Vereinsführung zu übernehmen. Willi Axer konnte mit dem Kompromiss leben und stimmte zu, unter diesen Voraussetzungen den Tennisclub noch zwei weitere Jahre zu führen. Er wurde dann einstimmig wiedergewählt. Einstimmig gingen auch die weiteren Wahlen über die Bühne. Björn Ruppert bleibt Kassierer, und zum neuen 1. Sportwart wurde Peter Bendig gewählt. Julia Röhm war von der Jugendversammlung gewählt worden und wurde von der Hauptversammlung noch bestätigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert