Monschau - Teilstück der B258 nach zwei Unfällen gesperrt

Teilstück der B258 nach zwei Unfällen gesperrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20140706_0000322c5249b993_burgring zu 2.jpg
Noch bis Montagmorgen ist ein Teilstück der Bundesstraße 258 gesperrt. Foto: psm

Monschau. Zwei Zweiradunfälle am frühen Sonntagnachmittag waren der Grund für die Sperrung des Burgrings (B258) zwischen dem Kreisverkehr Flora und der Einmündung zur St. Vither Straße. Die Sperrung dauerte noch bis Montagmorgen an.

Zunächst stürzte eine 41-jährige Belgierin mit ihrem Fahrrad. Ihr mitfahrender 2-jähriger Sohn blieb unverletzt. Die Fahrradfahrerin wurde leicht verletzt.

Nur wenig später geriet ein 43-jähriger Motorradfahrer an gleicher Stelle ins Schleudern und stürzte. Auch er wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Grund für die beiden Unfälle war die extrem nasse und rutschige Fahrbahn. Die Stadt Monschau ordnete zur Überprüfung der Straße die Sperrung der B258 zwischen dem Kreisverkehr Flora und der Einmündung zur St. Vither Straße bis Montagmorgen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert