Tauziehen Mensch gegen Pferd beim Kaltblutrennen

Letzte Aktualisierung:
pferd
Es war wieder mal eine große Gaudi, das Mützenicher Kaltblutrennen im Rahmen des Sommerturniers beim Reiterverein St. Georg am Rande des Hohen Venns. Foto: Dirk Neidhardt

Nordeifel. Es war wieder mal eine große Gaudi, das Mützenicher Kaltblutrennen im Rahmen des Sommerturniers beim Reiterverein St. Georg am Rande des Hohen Venns.

Und dabei hatte sich der ausrichtende Verein wieder einmal etwas Neues zur Unterhaltung des großen Publikums einfallen lassen - den ewig jungen Wettkampf Mensch gegen Tier, genau genommen: starke Mützenicher Männer gegen Kaltblutdame Annabelle.

Die Brabanterstute nahm es im Tauziehen erst mit zehn und dann sogar mit zwölf Mützenicher Muskelmännern auf und zog die menschlichen Widersacher locker-leicht über den Parcourrasen. Einen - buchstäblichen - Teilerfolg gab es aber doch für die Zweibeiner, nämlich als beide Seiten so pari am Seil zerrten, dass dieses nachgab und zerriss.

Diesen ulkigen Moment hielt unser Leser Dirk Neidhard aus Höfen in einer Fotoserie fest, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. Das erste Bild zeigt Annabelle und ihre optimistischen Kontrahenten vor dem Start, das zweite Menschen und Tier bei der Arbeit und das dritte den Sekundenbruchteil, als das Seil riss. Übrigens: Verletzt wurde bei der Gaudi niemand - bis auf ein paar Brandblasen an einigen starken Männerhänden...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert