Heimbach - Tag des Geotops: Reise in die Vergangenheit mit Geologe und Ranger

Tag des Geotops: Reise in die Vergangenheit mit Geologe und Ranger

Letzte Aktualisierung:
15336974.jpg
Ein Experte vom Geologischen Dienst NRW informiert mit einem Nationalpark-Ranger über Erd- und Landschaftsgeschichte. Foto: N. Kolster

Heimbach. Einmal im Jahr lädt der Geologische Dienst NRW zusammen mit der Nationalparkverwaltung Eifel zu einer besonderen und kostenfreien Wanderung ein, dieses Jahr findet die geführte Tour am Sonntag, 17. September, statt: An der Seite eines Geologen und eines Nationalpark-Rangers erfahren Gäste mehr über die Erd- und Landschaftsgeschichte, also darüber, wie sich der heutige Nationalpark geologisch entwickelt hat.

Noch heute finden sich Spuren eines Meeres, das sich vor rund 400 Millionen Jahren auf dem Gebiet des heutigen Nationalparks Eifel erstreckte. Hinweise auf die gebirgsbildenden Kräfte, die die Gesteine und das aktuelle Landschaftsbild geschaffen haben, bieten sich dem aufmerksamen Beobachter an vielen Stellen entlang des Weges. Felsen aus dem Erdzeitalter des Unterdevons begleiten diese Tour, bei der die Besucher eine Schichtenfolge von über 1000 Metern Dicke „durchwandern“.

Vor 400 Millionen Jahren waren diese Gesteine noch Ablagerungen eines flachen, warmen Meeres, bevor sich dieses in vielen Kilometern Tiefe in Festgestein umwandelte und aufgefaltet wurde. Heute liegen diese Gesteine durch Hebungsprozesse wieder an der Erdoberfläche.

Vier Stunden am Sonntag

Die circa vierstündige Wanderung beginnt um 11.15 Uhr, Treffpunkt ist das Nationalpark-Tor Heimbach (im alten Bahnhof), An der Laag 4. Teilnehmer sollten wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk tragen. Im Herbstbachtal besteht eine Einkehrmöglichkeit. Die Nationalparkverwaltung weist darauf hin, dass die Teilnahme auf eigene Gefahr erfolgt und für Schäden keine Haftung übernommen wird. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert