Tänze voller Lebensfreude, Sinnlichkeit und Grazie

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
8932331.jpg
Nach einer Choreografie von Hildegard Wirtz tanzen diese Mädchen am Samstag bei der Weltmeisterschaft in Duisburg. Foto: A. Lauscher

Steckenborn. Kleine und große Mädchen und Frauen jeden Alters widmen sich im Orient-Tanztheater dem orientalischen Tanz. Hildegard Wirtz, die seit 26 Jahren als Lehrerin auf diesem Gebiet tätig ist, gründete 1993 ihr Tanzstudio in Steckenborn und hat seitdem viele Gruppen angeleitet.

Nun möchten ihre ehrgeizigen Mädchen erstmals an einem internationalen Wettbewerb teilnehmen: Am kommenden Samstag geht es zum „8th Contest – Ballydancer of the World“ in Duisburg, wo sich über 4000 Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt treffen, um sich in verschiedenen Kategorien und Altersklassen, in Solo- und Formationstänzen zu messen.

Die „Kids“, die sich trauen, hierbei mitzumachen, das sind drei Mädchen aus Steckenborn, die zur Tanzgruppe Damurah gehören. Sie haben einen arabisch-andalusischen Hoftanz einstudiert, dies ist ein Folkloretanz, der auf die Zeit zurückgeht, als Spanien von den Mauren besetzt war. „Die Drei tanzen in traditionellen höfischen Kostümen. Sie haben sehr eifrig geübt, dieser Tanz ist nicht einfach“, sagt Hildegard Wirtz. Lea Stollenwerk, Maike Johnen und Joyce Peters fiebern ihrem Auftritt in Duisburg entgegen. Die zweite Gruppe nennt sich „Nelofar“; sie trainiert einmal wöchentlich in Gemünd unter Hildegard Wirtz, die Mädchen sind alle um 15 Jahre alt und gehören der SG Oleftal an. Von hier bekommen sie großzügige finanzielle Unterstützung, damit sie teilnehmen können. Sie sind mit Begeisterung beim Training, manche schon seit zehn Jahren; man sieht ihnen ihre Freude am Tanzen an. „Am Anfang steht immer Gymnastik, es folgen die einzelnen Übungen und Schrittfolgen, ehe eine Choreografie gelingen kann“, erläutert Hildegard Wirtz.

Herausgekommen ist ein Tanz voller Lebensfreude und Sinnlichkeit, eine Darbietung mit weiblicher Ausstrahlung und Grazie, dabei exakt gezeigt, ästhetisch gut aussehend und tänzerisch auf hohem Niveau. Noch wird daran gefeilt, die Generalprobe steht Ende der Woche bevor.

„Es ist ihre erste Teilnahme an einem Wettkampf, da dürfen wir nicht zu viel erwarten“, sagt Hildegard Wirtz. „Hauptsache, wir sind dabei“, sagt eines der tanzbegeisterten Mädels, „und wir können viel gucken, weltbekannte Stars werden ihr Können zeigen.“ Samstagmorgen brechen sie nach Duisburg auf, ihre farbenfrohen Kostüme und glitzernden Schmuck im Gepäck, um die strenge Jury mit international anerkannten Fachleuten zu überzeugen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert