Radarfallen Bltzen Freisteller

SV Rott will mit Sieg in Richtung Landesliga

Von: Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
14441967.jpg
Das war die Schlüsselszene im Spiel des FC Roetgen gegen den FC Wegberg-Beeck: Nach einem unglücklichen Foul wird FC-Kapitän Marco Cosler mit Rot und Strafstoß doppelt bestraft. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. Der 24. Spieltag in der Bezirksliga Staffel 4 könnte für den SV Rott schon richtungsweisend sein, denn mit einem Sieg im Gipfeltreffen des Tabellenführers gegen den Tabellenzweiten, Union Schafhausen, dürften die Rotter auf dem Weg in die Landesliga nicht mehr aufzuhalten sein.

Nach der ersten Heimniederlage ist beim FC Roetgen Wiedergutmachung angesagt. Bei Jugendsport Wenau wollen die Schwarz-Roten die drei Punkte zurückholen, die die Reserve des FC Wegberg-Beeck am vergangenen Spieltag aus Roetgen entführt hat.

SV Rott – Union Schafhausen: Mit viel Respekt war der SV Rott zum Tabellenletzten Rheinland Dremmen gefahren. Auf dem ungeliebten Aschenplatz setzte die Mannschaft aber die Forderungen von Trainer Mirko Braun konsequent um und sorgte durch drei Tore ihres besten Spielers, Avdo Iljazovic, schnell für klare Verhältnisse.

„Die Mannschaft hat die Gegebenheiten angenommen, auf der ungewohnten Asche super gespielt und verdient gewonnen“, lobte der Trainer nach dem deutlichen 4:1-Erfolg. Leider verlief der Osterausflug der Rotter ins Spargelland nicht ganz so glimpflich, denn ihr dreifacher Torschütze, Avdo Iljazovic, musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Ob er im Topspiel gegen den ärgsten Konkurrenten im Meisterschaftsrennen, Union Schafhausen, mitspielen kann ist noch fraglich. Da die Spiele gegen Rasensport Brand und Rheinland Dremmen noch auf der Nachholagenda der Union stehen, befindet die Mannschaft aus dem Heinsberger Stadtteil sich noch in der besseren Ausgangsposition. Allerdings erhielt der Tabellenzweite am vergangenen Spieltag durch die 2:4-Niederlage gegen Arminia Eilendorf einen kleinen Dämpfer.

Die Niederlage gegen die Arminia war aber erst der zweite Ausrutscher für die Union, die fünfmal Unentschieden spielte aber in zwölf Spielen den Platz als Sieger verließ. Im Gipfeltreffen der Liga erwartet die beste Offensive (SV Rott 74 Tore) die beste Defensive (Union Schafhausen 22 Gegentore) der Liga. „Wir freuen uns auf dieses Spiel, hoffen auf viele Zuschauer und wollen natürlich gewinnen“, möchte Mirko Braun den nächsten Schritt Richtung Landesliga vollziehen.

Jugendsport Wenau – FC Roetgen: Lieblingsgegner des FC Roetgen wird die Zweite des FC Wegberg Beeck in dieser Saison nicht werden. Im Hinspiel brachte die Reserve des Mittelrheinligisten den Roetgenern die erste Saisonniederlage bei. Am vergangenen Sonntag kassierten die Schwarz-Roten gegen die Beecker die erste Heimniederlage.

Dennoch war FC Trainer Daniel Formberg zufrieden. „Die Jungs haben prima gekämpft und sich extrem gegen die Niederlage gewehrt. Vom Spielverlauf her hatten wir einen Punkt verdient“. Leider rutschten die Roetgener durch die Niederlage und dem gleichzeitigen Sieg von Arminia Eilendorf auf den fünften Tabellenplatz ab.

Der aktuelle Gegner des FC, Jugendsport Wenau, startet unglücklich in den zweiten Saisonabschnitt und landet erst am letzten Spieltag gegen den SC Kellerberg den ersten Sieg. Beide Mannschaften müssen in der Rückrunde auf ihre Torjäger verzichten. Beim FC fehlt Alex Keller verletzungsbedingt.

Bei den Jugendsportlern verabschiedete Sven Nowak sich in der Winterpause zum B-Ligisten VfR Würselen. Da das Hinspiel ziemlich ausgeglichen verlief, erwartet Daniel Formberg auch am Sonntag eine Begegnung auf Augenhöhe. „Ich denke, das gibt wieder ein Fifty-Fifty-Spiel“, tippt der FC-Coach auf ein Unentschieden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert