Rott - SV Rott: Als Außenseiter in die Pokalbegegnung

SV Rott: Als Außenseiter in die Pokalbegegnung

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Rott. Am Dienstagabend (Anstoß 19.30 Uhr) startet der SV Rott den zweiten Versuch, die Halbfinalbegegnung des Kreispokals beim VfL Vichttal über die Bühne zu bringen. Am Donnerstag musste das Pokalderby nach einer guten halben Stunde aufgrund der Witterungsverhältnisse abgebrochen werden.

Glaubt man den Wetterprognosen, dann werden am Dienstagabend die Mannschaften gefunden, die am Samstag auf der Anlage des FV Haaren im Finale den Kreispokalsieger ermitteln und im kleinen Finale den dritten Teilnehmer an der ersten Runde auf FVM Ebene.

An den Fakten zum Pokalderby in Vicht hat sich fünf Tage später nicht viel geändert. Der Landesligist aus dem Stolberger Vorort setzte in der Meisterschaft seine Siegesserie fort, schickte am vergangenen Spieltag Alemannia Mariadorf mit einer 0:4-Packung auf die Heimreise und führt weiterhin mit einer makellosen Bilanz von fünf Siegen die Liga an. In der Bezirksliga sorgt aber auch der SV Rott weiter für Furore.

Am vergangenen Spieltag landeten die Rotter den sechsten Pflichtspielsieg in Folge und belegen den zweiten Tabellenplatz in der Staffel 4. Jetzt warten in elf Tagen aber vier heiße Pflichtspieltermine auf die Rot-Weißen, bei denen es aus personeller Sicht am Dienstagabend etwas besser aussieht als am Donnerstag.

Avdo Iljazovic und Marvin Brauweiler sind wieder einsatzfähig. Verletzungsbedingt fehlen werden aber weiterhin Nico Winkhold, Kadir Dogan und Killian Schlenter. Trainer Mirko Braun fühlte sich beim 4:2-Erfolg am vergangenen bei Sparta Gerderath auf der Achterbahn.

„Nach einer sehr guten ersten Halbzeit haben wir in der zweiten Halbzeit total den Faden verloren.“ Auch wenn der zweite Spielabschnitt nicht mehr nach dem Gusto des Coachs verlief, heimsten die Jungspunde im Team, Tanner Wilden und Julius Lammenett, noch ein Sonderlob ein.

In die Pokalbegegnung gehen die Rotter als Außenseiter, ihr Trainer setzt aber auf die eigenen Gesetze des Pokals. „Wir sind Außenseiter und haben nichts zu verlieren“, sagt der Trainer um jeglichen Druck von der Mannschaft zu nehmen.

 

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert