Streichung der Zuschüsse: Verbandsfest nicht in Konzen

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:
13999815.jpg
Daniela Bertram (rechts), die 1. Vorsitzende des Trommler- und Pfeiferkorps Konzen, konnte im Rahmen der Generalversammlung im Saal bei `Achim und Elke` mit Verena Hüpgens, Philipp Krings und Tim Jung drei neue aktive Korps-Mitglieder begrüßen. Foto: A. Mertens

Konzen. Das Konzener Trommler- und Pfeiferkorps feiert am 7. Mai das 95-jährige Bestehen. Daniela Bertram, die 1. Vorsitzende des Vereins, informierte zu Beginn der Generalversammlung über den Festtag, in dessen Verlauf langjährige und verdiente Mitglieder im Saal bei „Achim und Elke“ ausgezeichnet würden.

Die 1. Vorsitzende wies in ihrem Jahresbericht darauf hin, dass der Erlös aus den Altpapiersammlungen auch weiterhin den Vereinen zugute kommen würde. Trotz der vielen Auftritte, die sehr viel Spaß machen würden, bliebe noch genügend Zeit für gesellige Veranstaltungen wie die Herbstwanderung und die Jahresbeginnfeier.

Bertram ging in ihren Aufzeich- nungen auch auf den gemeinsamen Familienabend mit der Konzener Feuerwehr ein, der von allen Seiten breite Zustimmung gefunden hätte. Besonders zu erwähnen sei auch die Freundschaft zum Trommler- und Pfeiferkorps Eicherscheid, wo zwischenzeitlich gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt würden.

Das Konzener Korps hät-te sich für die Ausrichtung des Verbandsfestes der Vereinigten Spielmannszüge im nächsten Jahr beworben. Da aber die Förderung dieser Musikfeste durch die Städteregion Aachen gestrichen worden sei, zog nunmehr das Konzener Korps seine Bewerbung wieder zurück, sagte bertram. „Eine absolut richtige Entscheidung, die überall für Verständnis sorgte“, gab Daniela Bertram zu verstehen. Im Oktober findet im Inda-Gymnasium in Kornelimünster eine „Ersatzveranstaltung“ statt, zu der alle musizierenden Vereine der Städteregion Aachen eingeladen seien.

Das Konzener Trommler- und Pfeiferkorps nahm im abgelaufenen Berichtszeitraum an örtlichen Veranstaltungen wie Kinderkarneval, Klein- und Großkirmes, Martinszug und Volkstrauertag teil. Präsenz zeigte das Korps auch beim Karnevalszug in Höfen, bei den Verbandsfesten in Kalterherberg und in Kesternich, den Jungenspielen in Weiden, dem Stiftungsfest in Dreiborn, dem Erntedankzug in Mützenich und dem Martinszug in Würselen.

2016 bestanden Marius Krings, Tom Fröhlich, Julia Huppertz, Jule Marquardt, Lena Schütt, Philipp Krings und Tim Jung erfolgreich ihre D1- bzw. E-Prüfungen. Beim Solistenwettstreit in Kalterherberg überzeugten Stefan Thoma, Marius Krings und Timo Cremer. Mit Martha Steffens, Thomas Palm, Andrea Werker, Robert Mainz, Natascha Theissen, Alex Austen, Jörg Nellessen, Andreas Scheidt, Roman Fitzeck und Benedikt Conrads konnte der Verein zehn neue inaktive Mitglieder aufnehmen. Thorsten Krings, Susanne Klein, Simone Krings und Dennis Lambertz legten ihre aktive Mitgliedschaft nieder.

Mit Tim Jung, Philipp Krings und Verena Hüpgens konnten drei neue aktive Mitglieder gewonnen werden.

Aus dem Be- richt von Geschäftsführer Frank Jung ging hervor, dass das Konzener Trommler- und Pfeiferkorps derzeit 336 Mitglieder (23 Ehrenmitglieder, 38 aktive Spieler, 267 inaktive Mitglieder und acht Spieler in der Ausbildung) zählt.

Kassiererin Monika Steffens ging in ihrem Bericht auf die wesentlichen Einnahmen und Ausga-ben im Berichtszeitraum ein. Die beiden Kassenprüferinnen Stefanie Jansen und Andrea Vollmann bestätigten Monika Steffens eine einwandfreie Führung der Finanzen. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

Wiedergewählt von der Versammlung wurden bei den Wahlen Stefanie Krings (2. Vorsitzende), Frank Jung (1. Geschäftsführer), Monika Steffens (Schatzmeisterin) sowie Stefanie Jansen und Andrea Vollmann (Kassenprüferinnen). Verena Thoma wurde als Jugendvertreterin von der Versammlung bestätigt.

Daniela Bertram wies darauf hin, dass der gemeinsame Familienabend des Trommler- und Pfeiferkorps und der Freiwilligen Feuerwehr am 25. März im Saal bei Achim und Elke stattfinden würde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert