Sternwallfahrt: 150 Pilger auf acht verschiedenen Strecken

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Bei kühlem, aber trockenem Wetter fand jetzt im Nationalpark Eifel die Sternwallfahrt statt. Rund 150 Teilnehmer waren auf acht verschiedenen Strecken unterwegs.

Eingeladen zur Sternwallfahrt mit dem diesjährigen Motto „Schöpfung erleben!“ hatte der Arbeitskreis Pilgerwege des ökumenischen Netzwerks „Kirche im Nationalpark Eifel“.

Dabei war ein Frauenpilgerweg, der sich mit der Schöpfung aus der Sicht von Hildegard von Bingen auseinandersetzte, genauso im Angebot wie Pilgerwege, die biblische Themen als Schwerpunkt hatten.

Mit unterschiedlichen Wegstrecken zwischen vier und elf Kilometern hatten sich die Organisatoren auf verschiedene Zielgruppen eingestellt. Speziell für Menschen mit Sehbehinderungen hatte Diözesanseelsorgerin Astrid Sistig einen Pilgerweg ausgearbeitet. „Das Spektrum an Themen und Angeboten ist schon sehr breit aufgestellt“, meinte Dr. Norbert Wichard vom Bischöflichen Generalvikariat und Geschäftsführer des Netzwerkes.

Von acht verschiedenen Startpunkten aus hatten sich die Gruppen auf den Weg zum gemeinsamen Treffpunkt an der Staumauer des Urftsees gemacht. Dort endete die Wallfahrt mit einem ökumenischen Gottesdienst, gestaltet wurde er unter anderem von Pastoralreferent Paul-Josef Jansen, der ehemaligen Pastoralreferentin Michaela Kaminski sowie von Pfarrer Jens-Peter Bentzin von der Evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land.

Während des Gottesdienstes berichteten die Teilnehmer über das, was sie erlebt hatten. Auf Fußspuren aus Papier hatten sie ihre Eindrücke aufgeschrieben, die auf eine große Tafel geklebt wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert