Simmerath - Startschuss für „Die Schöne und das Biest”

Startschuss für „Die Schöne und das Biest”

Letzte Aktualisierung:
tanzwerkstatt-bu
Das „Dschungelbuch” (Bild) war für die Tanzwerkstatt Simmerath ein großer Erfolg. Der soll mit der zweiten Produktion „Die Schöne und das Biest” noch getoppt werden. Foto: Alex Döpp

Simmerath. Beim größten Tanzverein der Nordeifel ist Stillstand ein absolutes Fremdwort. Nach dem Vorjahreserfolg mit der Inszenierung des „Dschungelbuchs” stecken die Macher der Tanzwerkstatt Simmerath in den Vorbereitungen für ein zweites Musicalprojekt.

Bei den Turnieren im nächsten Jahr wird die neue, jüngste Formation „Die Fraggels” in der Kategorie der Minikids mit dabei sein.

Erst vor wenigen Wochen erreichten zwei Videoclipformationen der Tanzwerkstatt Simmerath („Confusion xs” und „Eruption deluxe”) bei der Deutschen Meisterschaft in Ludwigshafen achtbare Plätze und konnten ihre Vorjahresergebnisse deutlich steigern.

Kaum sind die Eindrücke dieses Turniers verarbeitet, folgt die nächste, anspruchsvolle Aufgabe für die 450 aktiven Vereinsmitglieder. Nach dem Vorjahreserfolg mit der Inszenierung des „Dschungelbuchs” stecken die Macher der Tanzwerkstatt in den Vorbereitungen für ein zweites Musicalprojekt.

Dieses Mal wird die bekannte Geschichte von Belle, dem Biest und den vielen verzauberten Schlossbewohnern von Rebecca Geurtsen in Szene gesetzt. Geurtsen bewies ihr Können bereits beim „Dschungelbuch”, wo sie nicht nur Regie führte, sondern auch das Drehbuch für die Tanzwerkstatt umschrieb, für Kulisse und Kostüme verantwortlich war und sämtliche Choreographien einstudierte.

Die Zuschauer dürfen also gespannt sein, zumal dieses zweite Tanzwerkstatt-Musical die Dimensionen vom „Dschungelbuch” weit übersteigen. Waren es rund um Mogli und Balu noch etwa 60 Akteure, so werden bei „Die Schöne und das Biest” annähernd 140 Vereinsmitglieder in eigens hergestellten Kostümen auf der Bühne live singen, tanzen und schauspielern.

„Notfalls erfinden wir eben noch ein paar Schlossbewohner oder Waldtiere dazu”, antwortete der Vorsitzende Christoph Keischgens auf die Frage, ob in der Story denn überhaupt so viele Figuren vorkämen.

Ende November 2011 sollen die beiden geplanten Vorstellungen sehr wahrscheinlich im dann renovierten Kino Vogelsang vor jeweils 1000 Zuschauern aufgeführt werden. Sämtliche Aufgaben rund ums Musical wurden in zehn Projektgruppen aufgeteilt, deren Leiter sich dieser Tage zur ersten Grobplanung trafen.

Die umfangreichsten Aufgaben sind die Proben der Akteure sowie die Herstellung der vielen, aufwändigen Kostüme und Requisiten. Bis zu den Weihnachtsferien sollen die Vorbereitungen hierzu abgeschlossen sein, so dass im Januar mit den Proben begonnen werden kann und parallel die Nähmaschinen heiß laufen. „Wir werden alles versuchen, das Niveau der Dschungelbuchkostüme dieses Mal noch zu übertreffen”, so Mony Keischgens, die als Projektleiterin für die Kostüme bereits jetzt alle Hände voll zu tun hat.

Wer das „Dschungelbuch” nicht live erlebt hat, kann sich auf der Homepage der Tanzwerkstatt mit vielen Fotos und einem 15-minütigen Videotrailer einen Eindruck darüber verschaffen, warum alle acht Vorstellungen mit jeweils 300 Zuschauern restlos ausverkauft waren.

Und noch eine weitere Besonderheit erwartet die Zuschauer beim zweiten Musical. Weil das Kino Vogelsang neben einer 90-Quadratmeter großen Bühne und einer 30-Quadratmeter großen Leinwand auch über einen Orchestergraben verfügt, werden Teile des Musicals vom erfolgreichen 60-köpfigen Jugendblasorchester der Musikschule Schleiden live begleitet. Der offizielle Kartenvorverkauf wird nach den Sommerferien 2011 starten.





Mehr Info im Internet:

www.tanzwerkstatt-simmerath.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert