Städteregion investiert 275.000 Euro in Simmerather Zeltplatz

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
14600054.jpg
Das muss gefeiert werden: Pünktlich zur neuen Saison sind die Sanierungsarbeiten am Jugendzeltplatz beendet. Foto: Peter Stollenwerk

Simmerath. Ein tiefer Taleinschnitt, ein plätschernder Bach, Wald, Wiesen und ganz viel Ruhe inmitten der Natur: Diese Attribute beschreiben in Kurzform den Jugendzeltplatz der Städteregion im Tiefenbachtal bei Simmerath. Der idyllische Platz in der Nordeifel existiert seit über 50 Jahren, war aber zuletzt nicht mehr in bestem Zustand.

Da ergriff die Städteregion die Chance, mit Hilfe von Bundesmitteln eine energetische Sanierung zu starten. In zwei Bauabschnitten wurde das zum Platz gehörende Gebäude wieder in Schuss gebracht. Für 275.000 Euro wurden Fenster, Türen und Fassade erneuert, ebenso die elektrischen Leitungen und der sanitäre Bereich.

Pünktlich zur neuen Saison freute sich Städteregionsrat Helmut Etschenberg jetzt gemeinsam mit den Lammersdorfer Pfadfindern, die den Platz betreiben, über die gelungene Sanierung.

Die ungebrochene Attraktivität des Platzes, der von Gruppen aus ganz Deutschland gebucht wird, lässt sich in auch in Zahlen ausdrücken. Für dieses Jahr haben sich bereits 20 Gruppen mit insgesamt rund 4600 Übernachtungen angemeldet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert