Stabwechselm beim THW Ortsverband Simmerath

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Nach zehnjähriger Tätigkeit
Nach zehnjähriger Tätigkeit als THW-Ortsbeauftragte war für Angelika Völl aus Lammersdorf Schluss. Als kommissarischer Leiter des Ortsverbandes fungiert nun Christian Ruf aus Kalterherberg. Foto: Hoffmann

-

Lammersdorf. Auf der Jahreshelferversammlung des THW Ortsverbandes Simmerath war als wichtiger Tagungsordnungpunkt „Personelle Veränderungen” aufgeführt, womit in diesem Fall die THW-Ortsbeauftragte Angelika Völl gemeint war.

Dementsprechend gut gefüllt waren daher am Freitagabend die Räumlichkeiten des Technischen Hilfswerkes an der Hoscheidter Straße.

Dort hatten sich nicht nur THWler eingefunden, sondern auch viele Vertreter der umliegenden Feuerwehren, Mitarbeiter des MHD, Bernd Goffart als Vertreter des Bürgermeisters, Ortsvorsteher Robert Johnen und hochrangige THW-Funktionäre.

Kleine Firma gemanagt

Es galt, Angelika Völl, die langjährige und beliebte Ortbeauftragte des THW, zu verabschieden. Nach nahezu zehnjähriger Tätigkeit in dieser Funktion, die ehrenamtlich ausgeübt wird, hatte Angelika Völl zum 1. Oktober vorigen Jahres ihr Amt aus persönlichen Gründen auf eigenen Wunsch niedergelegt.

Wer den Umfang der Arbeit als „Chefin” des THW-Ortverbandes ein wenig kennt, weiß, dass man da in seiner Freizeit ein kleines Unternehmen mit großem Areal, Fuhrpark und Personal managen muss. So sahen die Anwesenden das Ende der Ära Völl zwar mit Verständnis nach einem Jahrzehnt nebenberuflichem Vollzeitjob, aber natürlich auch mit einem weinenden Auge.

Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Landesbeauftragter des THW-Landesverbandes, würdigte in seiner Laudatio die Arbeit von Angelika Völl und ließ ihren Werdegang nochmals Revue passieren. 1996 trat sie in das THW ein, war dann als Fachhelferin im technischen Zug tätig und wurde schließlich 2003 erste weibliche Ortsbeauftragte des THW.

Helferzahl und Fahrzeugstärke stiegen unter ihrer Leitung stark an, und im Landesverband hat sich der THW Ortsverband zu einem der aktivsten Ortsverbände entwickelt. So bekam zum Beispiel der OV Simmerath einen der ersten beiden neuen Gerätekraftwagen des Landesverbandes. Die Gemeinde Simmerath übertrug dem THW die Verkehrsunfallrettung, dessen Einsätze inzwischen zu einem Schwerpunkt des OV geworden sind.

Christian Ruf kommissarisch

Angelika Völl bedankte sich abschließend bei allen für die gute Zusammenarbeit und bei ihrer Familie für die große Unterstützung. Sie betonte, dass sie dem THW vor Ort als Fachberaterin erhalten bleibe. Führungslos steht der THW-Ortsverband, der im übrigen für den Altkreis Monschau zuständig ist, natürlich nicht da. Als kommissarischer Ortsbeauftragter hat Christian Ruf aus Kalterherberg vorerst das Ruder in die Hand genommen.

Er ließ die Aktivitäten und Einsätze des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren und konnte mit Stolz für 2011 mehr als 12.000 Dienststunden vermelden. Diese kamen u.a. bei Hochwassereinsätzen in Monschau, Kornelimünster und Stolberg, beim Vennbrand, bei Einsätzen am Rursee und beim CHIO in Aachen sowie natürlich bei zahlreichen Verkehrsunfällen zusammen.

Daneben wurden vom THW zahlreiche Lehrgänge absolviert, um Wissen zu erweitern bzw. zu festigen. Christian Ruf erinnerte auch an die 50-Jahr-Feier, die im September mit großer Resonanz bei der Bevölkerung durchgeführt wurde.

Zum Schluss bedankte sich Ruf noch bei Michael Scherner, dem er für seine 20-jährige THW-Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde aushändigte.

Ein besonderes Geschenk hatte Christian Ruf dann noch für die vier „Hausmeister”, die Areal und Räumlichkeiten in Schuss halten, parat. Für das unentbehrliche Quartett erhielt stellvertretend Wolfgang Völl einen gut gefüllten Frühstückskorb.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert