Monschau - St. Michael-Gymnasium: Projektwoche zum Thema Nationalpark

St. Michael-Gymnasium: Projektwoche zum Thema Nationalpark

Von: nap
Letzte Aktualisierung:
projekt2sp
Na, wer wars? Klara Eßer (v.l.), Beke Geffers und Anna Tümmler nehmen die Fingerabdrücke, die der Bösewicht hinterlassen hat. Foto: A. Klingbeil

Monschau. Eine spannende und erlebnisreiche Projektwoche ist für die rund 850 Schüler und Schülerinnen des St. Michael Gymnasiums Monschau (MGM) zu Ende gegangen. Am wochenende fand die Präsentation der Ergebnisse auf dem Schulgelände auf der Monschauer Haag statt.

Eine Woche lang hatten sich Schüler und Lehrer mit dem Thema „Nationalpark Eifel” beschäftigt. Insgesamt wurden 53 Projekte angeboten.

Die Planungen der Projektwoche hatten bereits im Januar begonnen, und es war für die Organisatoren besonders erfreulich, dass sich viele Eltern und Schüler dazu bereit erklärten, ein Projekt in Eigenregie zu leiten.

„Das war eine wunderbare Zusammenarbeit mit Lehrern und Schülern, für die wir uns ganz herzlich bedanken möchten”, unterstreicht Mitorganisatorin und Lehrerin Krienke die tolle Hilfe. Wer sich sportlich betätigen wollte, war beim Projekt Outdoor-Sport oder Mountainbiken bestens aufgehoben.

Gute Stimmung

„Ich habe bei dem Projekt Outdoor-Sport mitgemacht, und es war einfach klasse. Die Stimmung innerhalb der Gruppe war einfach super”, erzählt Lea.

Es gab auch technische-, wissenschaftliche- und kreative Projekte. Den Schülern wurde gezeigt, dass „Nationalpark Eifel” nicht ausschließlich mit Wandern in Verbindung gebracht werden muss.

Natürlich konnten die Wander-Fans in einem Projekt den „Wildnistrail” erkunden, jedoch erforschten auch einige Projektgruppen die Flora und Fauna ihrer Heimat.

Einige Musikbegeisterte erarbeiteten einzelne Szenen des Green-Day Musicals „American Idiot”, das im nächsten Schuljahr aufgeführt werden soll. Dies habe zwar nichts mit dem Thema „Nationalpark Eifel” zu tun, jedoch wolle man den Schülern die Möglichkeit geben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, um auch ein eigenes Musical-Projekt auf die Beine zu stellen, erklärt das Organisationsteam der Projektwoche.

Ein Projekt der besonderen Art war sicherlich die Berlin-Reise des Erdkunde-Kurses der Jahrgangsstufe zwölf. Zusammen mit ihrer Lehrerin Nicole Molzen-Liesegang erkundeten die Schüler die deutsche Hauptstadt, und unter dem Thema „Städtebau in Berlin” gestalteten die Zwölftklässler Plakate, die am Samstag in der Schule ausgehängt wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert