AZ App

Spürhund „Tristan“ auf der richtigen Spur

Von: pp
Letzte Aktualisierung:
6958575.jpg
Erfolgreiche Spürnase: Am späten Montagnachmittag hat „Tristan“, der von Monika Artz geführte Rettungshund, einen vermissten Mann bei Strauch entdeckt. Foto: Agentur ProfiPress

Strauch. Auf „Tristan“ ist Verlass: Am Montagnachmittag ist es dem Springer-Spaniel der Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes aus Kall wieder einmal gelungen, einen Vermissten aufzustöbern.

Eingesetzt wurde der Spezialhund im Rahmen einer Personensuche bei Strauch. Die Aktion der Polizei konzentrierte sich auf einen seit dem Sonntag vermissten 44-jährigen Landwirt aus Strauch.

Da nicht auszuschließen war, dass der Mann sich in einer lebensgefährlichen Situation befand, startete die Polizei eine umfangreiche Suchaktion, bei der unter anderem auch eine Einsatzhundertschaft das Gebiet durchkämmte. Wegen der Witterungsverhältnisse (es herrschte dichter Nebel) konnte ein Polizeihubschrauber nicht starten.

Hinzu gerufen wurden dann auch die Flächensuchhunde der Rotkreuz-Kreisverbände der Städteregion Aachen und des Kreises Euskirchen. Insgesamt waren sechs ausgebildete Spürhunde in Aktion.

Die Gegend rund um die Wohnanschrift des Gesuchten, der dort zuletzt am Sonntagabend gesehen wurde, wurde in mehrere Suchabschnitte unterteilt. Laut Polizeiangaben gab es zunächst keinen genauen Anhaltspunkt zum Aufenthalt des Mannes.

Am Rande eines Waldstücks in der Nähe von Witzerath konnte „Tristan“ den Gesuchten dann finden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgten die Rotkreuzler den Mann. „Wir sind alle froh, den Mann noch vor Beginn der Dunkelheit gefunden zu haben“, sagte Franz Küpper, Leiter der Rettungshundestaffel, der den Einsatz der Suchhunde vor Ort koordinierte, nach der erfolgreichen Suche.

Der Rüde, der von Monika Artz geführt wird, konnte sich bei vergangenen Einsätzen bereits mehrfach auszeichnen und Vermisste aufstöbern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert