Sportwoche Kalterherberg: Neues Programm stößt auf Resonanz

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
12232945.jpg
Verändertes Programm bei der Sportwoche des SV Kalterherberg: Erstmals war auch eine Laufveranstaltung im Angebot, die auf erfreulich große Resonanz stieß. Foto: Franz Mertens
12232958.jpg
Gaby Andres vom Skikeller Kaulard kam in der Klasse W 35 als Erste an und war damit gleichzeitig die schnellste Läuferin an diesem Abend
12232952.jpg
Im Zieleinlauf hatte Stephan Langer aus Bütgenbach keine Konkurrenz mehr im Nacken.
12213785.jpg
Kalterherberg. Die Sportwoche des SV Kalterherberg startete diesmal mit einem etwas veränderten Programm. In den sporttreibenden Vereinen des Ortes treffen sich schon lange Läufer, um in lockerer Runde ihrem Hobby nachzugehen. In kleinen Gruppen drehe

Kalterherberg. Die Sportwoche des SV Kalterherberg startete diesmal mit einem etwas veränderten Programm. In den sporttreibenden Vereinen des Ortes treffen sich schon lange Läufer, um in lockerer Runde ihrem Hobby nachzugehen. In kleinen Gruppen drehen sie nach Feierabend in und um Kalterherberg ihre Runden. Auch in den Reihen des Sportvereins schnüren immer häufiger junge Leute unter der Woche abends die Laufschuhe.

Diesen Trend wollten die Verantwortlichen des Sportvereins aufgreifen und ihr Programm für die Sportwoche mit einer Laufveranstaltung aufwerten. Sie eröffneten die Sportwoche am Donnerstagabend mit dem ersten internationalen Kalterherberger Pfingstlauf. Der Lauf führte über eine Distanz von zehn Kilometern. Vom Start am alten Sportplatz führte die Strecke ins Oberdorf in Richtung Theißbaumweg und von dort weiter hinter den Häusern von Kleinfrankreich nach Gut Heistert.

Nach einer großen Schleife mit einigen beachtlichen Anstiegen und Gefällestrecken im Perlbachtal ging es wieder zurück in Richtung Sportplatzgelände. Der Rückweg führte am alten Ausweichsportplatz vorbei über den Afterbach bis in die Kuhlengasse. Vor dem Gewerbegebiet verlief die Strecke über Feldwege zum Zieleinlauf auf dem Sportplatz.

Das Echo auf die Einladung zum ersten Pfingstlauf übertraf die Erwartungen der Organisatoren. Sie hofften auf etwa dreißig bis vierzig Anmeldungen. Als die Meldeliste kurz vor dem Start schloss, lagen insgesamt 79 Anmeldungen vor.

Darunter viele bekannte Namen aus der Laufszene aus dem Monschauer Land und dem benachbarten Belgien. Hochzufrieden mit der so nicht erwarteten positiven Resonanz auf das neue Event der Sportwoche, schickte Bernd Weishaupt die Läufer auf die Strecke.

Im Teilnehmerfeld fanden sich Sportler aus dem älteren Jugendbereich und nahezu allen Altersklassen im Seniorenbereich. Der Lauf selber gestaltete sich schon nach zwei Kilometern zu einer klaren Angelegenheit für Stephan Langer vom SC Bütgenbach.

Bis dahin lag das Feld noch halbwegs zusammen. Stephan Langer sorgte in der Folgezeit für eine erhebliche Temposteigerung. Das Feld zog sich schnell weit auseinander. Im Zieleinlauf lag Stephan Langer mit deutlichem Vorsprung (Siegerzeit 35:39 Minuten) vor seinem Vereinskameraden Andreas Forneck und Jochen Kuck von der LG Mützenich vorne. Die weitere Konkurrenz hielt sich wacker im Rennen. Kein Läufer gab auf, alle Starter kamen auch ins Ziel.

Die ambitionierten Läufer kamen meist einzeln ans Ziel, die Hobbyläufer am Ende des Teilnehmerfeldes liefen in kleineren Gruppen ein. Beteiligung und Rennverlauf machten den Veranstaltern Mut auf weitere Pfingstläufe. In der Jugendklasse M 17 siegte Lars Leyendecker (LG Mützenich) vor Tim Leyendecker (TPK Runners) und Yannick Schröder (vereinslos).

Bei den jungen Frauen siegte in dieser Klasse Mara Koch (vereinslos) vor Luisa Kirch und Luisa Schreiber (beide TV Konzen). In der Hauptklasse der Männer gingen die ersten Plätze an Andreas Forneck (SC Bütgenbach), Christian Werker (TV Konzen) und Tim Mertens (vereinslos).

In der Klasse M 35 hießen die drei Erstplatzierten Stephan Langer (SC Bütgenbach), Jochen Kuck (LG Mützenich) und Volker Jansen (Bergwacht Rohren). Bei der M 50 siegte Albert Knauf (LG Mützenich) vor Guido Schütz (Hansa Simmerath) und Robert Claßen (TV Höfen). Unter den Senioren M 60 machte Uli Claahsen (SV Kalterherberg) das Rennen. Auf den Plätzen folgten Wolfgang Braun und Bernd Lotter (beide TV Konzen).

Auch viele Frauen hatten sich zum Lauftreff in Kalterherberg eingefunden. In der Klasse W 18 siegte Sandra Palm (TV Konzen). Auf den Treppchenplätzen folgten Valerie Thunus (SC Bütgenbach) und Nicole Brandenburg (TV Kalterherberg).

In der Klasse M 35 machten Gaby Andres (Skikeller Kaulard), Evelyne Wey (SC Bütgenbach) und Simone Gautrois (TV Konzen) die Plätze unter sich aus. Bei den ältesten Teilnehmerinnen siegte bei den W 50 Seniorinnen Marion Braun (Germania Eicherscheid) vor Ursula Köstner (TPK Runners) und Marion Isaac (TV Konzen).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert