Sport mit Mensch und Tier beim Sommerturnier in Eicherscheid

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
14878709.jpg
Sabrina Busch auf Ruben, die Vorjahressiegerin im S-Springen. Foto: Anneliese Lauscher

Eicherscheid. Die Eicherscheider Reiter rüsten zum Sommerturnier. Am kommenden Samstag und Sonntag werden sich viele Dressur- und Springreiter auf der schönen Anlage „Im Rott“ ein Stelldichein geben. Von der leichtesten Prüfung für den Reiternachwuchs bis zum Springen der Klasse S reicht die Prüfungspalette.

Für Jugendliche aus dem Kreisverband werden Prüfungen für den Kreispokal gewertet; für die Kreismeisterschaft können sich Reiterinnen und Reiter qualifizieren, das Finale findet dann Anfang August in Mützenich statt.

Mit einer Dressurprüfung der Klasse L beginnt am Samstagmorgen um 9.30 Uhr das Programm auf dem Dressurplatz; eine M-Dressur schließt sich um 10.45 Uhr an, die Aufgabe M2 wird geritten. Um 13.15 Uhr sind die kleinsten Jockeys an der Reihe, der „Pony-Führzügelwettbewerb“ ist ein beliebter Programmpunkt, wobei Eltern und Großeltern den Kindern, die auf dem Rücken der Pferde ihr Glück suchen, die Daumen drücken. Beim anschließenden Reiterwettbewerb um 14 Uhr und dem Dressurreiter-Wettbewerb um 15 Uhr sind die Anforderungen schon etwas höher. Um 16 Uhr beginnt dann der Dressur-Wettbewerb, Aufgabe E4.

Auf dem Springplatz beginnt das Turnier um 9 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A; um 10 Uhr schließt sich die Springpferdeprüfung Klasse L an. Um 11 Uhr findet eine Stilspringprüfung der Klasse A statt und um 12.30 Uhr eine Springprüfung der Klasse A. Das L-Springen um 14 Uhr und die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M verzeichnen ein recht hohes Nennergebnis.

Die Reiter kommen aus der Aachener, Dürener und Euskirchener Region, auch Eicherscheider Amazonen werden ihre Pferde satteln.

Beizeiten aufstehen müssen die Dressurreiter am Sonntag, bereits um 8.45 Uhr beginnt eine selten ausgeschriebene Eignungsprüfung, dabei werden die Rittigkeit, die Bewegungsqualität und das Temperament der Pferde begutachtet. Die Dressurprüfung Klasse A, Aufgabe A4, um 10.15 Uhr und die anschließende A9, die zu zweit geritten wird, weisen starke Starterfelder auf.

Die Trensen-L, Aufgabe L5, wurde in zwei Gruppen eingeteilt, die erste Gruppe beginnt um 13.45 Uhr, die zweite um 15.45 Uhr. Hier werden die Eicherscheider Zuschauer den Reiterinnen aus den eigenen Reihen besonders die Daumen drücken; auch vom RV St. Georg Mützenich starten junge Damen.

Auf dem Springplatz geht das Turniergeschehen um 9.15 Uhr los mit einer Springprüfung Klasse A, um 10.45 Uhr schließt sich ein L-Springen an. Den Anforderungen des M-Springens (12.15 Uhr) und des S-Springens mit Siegerrunde (13.30 Uhr) stellen sich erfahrene Turnierreiter. Zum Abschluss sehen die Freunde des Pferdesports noch um 15 Uhr einen Stilspringwettbewerb und um 16.30 Uhr einen Standard-Springwettbewerb.

Die Organisatoren und Helfer haben viel Vorbereitungsarbeit auf sich genommen, um die Anlage in Top-Zustand präsentieren zu können. Wie immer sorgt die „Catering-Mannschaft“ für preiswerte, leckere Verpflegung. Alle Freunde des Reitsports sind eingeladen zu den zwei Turniertagen; der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert