Roetgen - Spielmannszug Roetgen: Korps sucht neuen Spielleiter

Spielmannszug Roetgen: Korps sucht neuen Spielleiter

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
9635469.jpg
Vorsitzender Richard Krings gratulierte den Jubilaren Fritz Jansen, Bernhard Krings und Paul Frings (von links) mit Urkunden und Ehrenadeln zur 50-jährigen Mitgliedschaft im Spielmannszug Roetgen.

Roetgen. Zur Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Roetgen hat der Vorsitzende und Spielleiter Richard Krings aktive und inaktive Mitglieder im Restaurant Brunnenhof begrüßt. Auf der Tagesordnung standen neben der Ehrung von Jubilaren auch Berichte und Neuwahlen.

Eine Bilanz des vergangenen Jahres zog der 2. Geschäftsführer Sebastian Schwarz. Dabei konnte er eine Vielzahl von Auftritten sowohl in Festzügen als auch mit Platzkonzerten auflisten, angefangen von örtlichen Veranstaltungen wie Rosenmontagszug, Mai-, Schützen- oder Pfarrfest bis hin zum Verbandsfest der Spielmannszüge in Eicherscheid. Auch einige gut besuchte gesellige Veranstaltungen, darunter ein Zeltwochenende der Jugendlichen sowie ein Wandertag und eine Weihnachtsfeier gemeinsam mit den Inaktiven, ließ er Revue passieren.

Auch sportlich sind die Spielleute auf der Höhe, am Rakkeschlauf des TV Roetgen nahmen sie mit vier Staffeln teil. Am Rosenmontagszug habe nicht nur das Korps, sondern auch eine Fußgruppe der Inaktiven teilgenommen, ergänzte Richard Krings, der aus der Vorstands- und Verbandsarbeit berichtete.

Dem Spielmannszug gehören 115 Mitglieder an, davon ca. 20 Aktive. Davon stehen bei den Auftritten im Durchschnitt 15 zur Verfügung, auch der Probenbesuch dürfte besser sein, erklärte der Dirigent. Sein Dank ging besonders an die vier Ausbilder, die sich intensiv um den Nachwuchs kümmern. Es konnten sechs Prüfungen abgelegt werden. Den Kassenbericht legte Horst Foerster vor, die Prüfer Tanja Strang und Marga Krings hatten nichts auszusetzen.

Turnusgemäß mussten alle Vorstandsmitglieder mit Ausnahme des 1. Vorsitzenden neu gewählt werden. Dem 2. Vorsitzenden Albin Offermanns wurde erneut das Vertrauen ausgesprochen. Als 1. Geschäftsführer löste Sebastian Schwarz den nach Aachen verzogenen Sascha Krott ab.

Neuer 2. Geschäftsführer wurde Louis Hermanns. Die Kasse bleibt in den seit vielen Jahren bewährten Händen von Horst Foerster. Bestätigt wurden auch Doris Märk als Beisitzerin und Louis Hermanns als Jugendvertreter. Als Korpsführer gehört Manfred Wagemann dem Vorstand an. Die Kasse werden Tanja Strang und Otmar Hilgers prüfen.

Mit der goldenen Ehrennadel des Vereins wurden drei inaktive Mitglieder ausgezeichnet, die den Spielleuten schon seit einem halben Jahrhundert die Treue halten. Dies waren neben Fritz Jansen auch die ehemals aktiven Trommler Paul Frings und Bernhard Krings. Zum Abschluss wies Richard Krings eindringlich darauf hin, dass ein neuer Spielleiter gefunden werden müsse. Er werde den Verband um Unterstützung bei der Suche nach einer Lösung bitten, kündigte er an. Er selbst wolle dann als aktiver Spieler ins Korps zurückkehren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert