Spezielle Nachhilfe dringend gebraucht

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Es geht um friedliches Miteinander, Hilfe und um gegenseitigen Respekt. Im „Café International” im Pfarrheim St. Josef in Imgenbroich wird friedlich und freundlich miteinander umgegangen und den Menschen dort geholfen, wo Bürokratien an ihre Grenzen stoßen.

Mit Engagement, Elan und „riesengroßen Herzen” sind die Ehrenamtler bei der Sache. Ein wichtiges Anliegen des Helferteams um Inge Theißen ist die Integration der „Kinder mit Migrationshintergrund”, der Kinder also, die mit ihren Eltern von weither in die Eifel gekommen sind, um fortan hier zu leben.

Mit Lotte Brune konnte eine pensionierte Schulleiterin gewonnen werden, die die Kinder betreut und ihnen bei den Hausaufgaben hilft. Dank dieser Förderung werden auch diese Kinder in die Lage versetzt, andere Schulformen zu besuchen.

Großen Wert legt die erfahrene Pädagogin auf das Erlernen der deutschen Sprache, denn „die Sprache steht am Anfang jeglicher Integration”. Defizite gibt es nicht nur im Unterrichtsfach Deutsch, sondern auch in allen anderen Fächern, beispielsweise wenn in Mathematik die Fragestellung einer Textaufgabe nicht verstanden wird.

Normalerweise lernen Kinder schnell und wissen sich zu helfen. Doch es gibt auch Kinder, die tun sich schwer, eine spezielle Nachhilfe wird notwendig, die nicht im „Café International” erteilt wird, und die kostet halt extra.

Knapp 1500 Euro mussten hingeblättert werden, um den Unterricht für die betroffenen Kinder zu sichern. Das Bistum beteiligte sich, die Städteregion, die Stadt Monschau und der Förderverein, dessen Vorsitzender Dr. Arend Katterbach den Bewilligungsbescheid über den noch fehlenden Betrag in der Tasche hatte.

Damit nicht genug der guten Nachrichten: Während es im „Café International” um finanzielle Unterstützung ging, waren eine Etage tiefer Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Monschauer St. Michael-Gymnasiums damit beschäftigt, einen Raum für eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit den ausländischen Kindern herzurichten und einen Weihnachtsbaum zu schmücken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert