Spender-werben-Spender: Rotes Kreuz sucht neue Blutspender

Letzte Aktualisierung:
15112164.jpg
Regelmäßig ist das Deutsche Rote Kreuz auch zu Gast in der Eifel. Auf die treuen Spender in der Region kann sich das DRK verlassen. Foto: Archiv/P. Stollenwerk

Nordeifel. Damit die Versorgung der Patienten mit Blut gesichert bleibt, sucht der DRK-Blutspendedienst West dringend mehr Blutspender. Blutspender, die einen neuen Spender mitbringen, bekommen deshalb Extra-Power: Im Rahmen einer Spender-werben-Spender-Aktion verschenkt der DRK-Blutspendedienst West nun sogenannte Powerbanks an die Werber neuer Blutspender.

Die Powerbanks mit 6000 mAh dienen dem schnellen und mobilen Aufladen von Smartphones und Tablets.

„Eine ganz andere Power spüren Blutspender, wenn sie sich klar machen, dass sie etwas Sinnvolles tun. Jede Blutspende gibt einem Patienten Kraft. Täglich machen Menschen die Erfahrung, dass sie nur weiterleben können, weil Blutkonserven bereitstehen“, wirbt jetzt der Blutspendedienst für eine soziale Tat. Damit alle Patienten sicher und rechtzeitig Bluttransfusionen erhalten, bittet das Rote Kreuz jetzt dringend um eine hohe Beteiligung.

Die nächsten Blutspendetermine sind in Mützenich am Mittwoch, 16. August, von 16.30 bis 19.30 Uhr im Feuerwehr-Gerätehaus, Ringstr. 4, und in Konzen am Freitag, 18. August, von 17 bis 20 Uhr in der Grundschule Konzen, Konrad-Adenauer-Straße 2. Zusätzlich erhalten alle Blutspender als persönliches Dankeschön den kleinen Alleskönner: ein Multifunktionswerkzeug für alle Fälle inklusive Gürteltasche. Zwölf Funktionen sind hier in einem Werkzeug vereint.

Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren, Neuspender sind bis zum 68. Geburtstag willkommen. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

Kostenlose Hotline

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe erfahren wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter Telefon 0800-1194911 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Interessenten können sich zudem im Internet informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert