Spenden für die Fördervereine der Kindergärten in Simmerath

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
7431705.jpg
Die Sparkasse Aachen hatte Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns elf Spendenschecks überreicht. Diese wurden am Mittwoch im Rathaus an die Fördervereine der Kitas der Gemeinde weitergereicht. Foto: Kornelia Breuer

Simmerath. Der große Sitzungssaal im Simmerather Rathaus war am Mittwochnachmittag für eine Feierstunde ausgestattet worden. Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns begrüßte die an diesem Tag ganz besonders die Kinder.

Ein Grußwort richtete er ebenfalls an den Gebietsleiter der Sparkasse Aachen, Manfred Jansen, der von den Zweigstellenleitern der Gemeinde begleitet wurde. Die Erzieherinnen der Kindergärten wurden begleitet von Vertretern der Fördervereine.

Bei einer Sitzung der Bürgermeister der Städteregion hatte die Sparkasse Aachen insgesamt 109 Spendenschecks à 1000 Euro an die Bürgermeister verteilt. Karl-Heinz Hermanns konnte mit elf Schecks die meisten Spenden mit nach Hause nehmen. In seiner Gemeinde gibt es ebenso viele Fördervereine, die die Kitas unterstützen.

Hermanns bedankte sich herzlich bei den Vertretern der Sparkasse, die regelmäßig Gelder für gemeinnützige Zwecke ausschüttet: „Es ist nicht selbstverständlich, das die Sparkasse das macht,“ so Hermanns.

Der Gebietsleiter, Manfred Jansen, erläuterte, dass die Sparkasse sich in der Region gerne engagiere. In diesem Jahr konnten alleine in den Gemeinden Simmerath, Monschau und Roetgen 100 Schulen, Vereine und gemeinnützige Einrichtungen bedacht werden. Das PS-Los-Sparen ermöglicht diesen Einsatz, werden doch 25 Prozent des Loseinsatzes für diesen Zweck verwandt. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt auf den Kitas. Jansen betonte: „Ich bin sicher, dass das Geld gut angelegt ist, denn wo Kinder sind, wird Zukunft gefördert.“

Gemeinsam mit dem Bürgermeister überreichte er die Schecks an die Kitas aus Eicherscheid, Kesternich, Strauch, Woffelsbach, Katholischer Kindergarten Rollesbroich, Steckenborn, Einruhr und jeweils zweimal nach Simmerath und Lammersdorf.

Die Kindergartenleiterinnen haben schon einiges auf der Wunschliste stehen, so wird beispielsweise in der Kita „Pusteblume“ eine Lese-Ecke mit Büchern und einem Sofa eingerichtet. Andere Kitas wünschen sich Erweiterungen der Außengelände, so soll in Simmerath eine Wassermatschanlage entstehen. Die Kinder turnten gut gelaunt durch den Saal und Hermanns dachte darüber nach, die muntere Gesellschaft einmal zu einer Ratssitzung einzuladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert