Spende für Medienbox Demenz: Langzeitgedächtnis mit Lektüre anregen

Letzte Aktualisierung:
14435188.jpg
Über Geld für die Medienbox Demenz freut sich die Gemeindebücherei im Interesse der Nutzer. Foto: J. Jehnen/Gemeinde Simmerath

Simmerath. Über Spenden in Höhe von 700 Euro von der Städteregion und 350 Euro von der Sozialstiftung Simmerath durfte sich jetzt die Gemeindebücherei Simmerath freuen. Von dem Geld wurde das Angebot für Demenzkranke und deren Angehörige erweitert. „Wir freuen uns sehr über die beiden Spenden“, sagte die Vorsitzende des Fördervereins, Irmgard Ernst, denn das Projekt Demenz sei mit hohen Kosten verbunden.

Unter dem Motto „aktivieren, begegnen, motivieren“ wurden zahlreiche Hilfsmittel für Betreuer, aber auch für Betroffene und deren Angehörige angeschafft. Vor allem das Langzeitgedächtnis der Erkrankten soll mit Büchern aus ihrer Lebenswelt angeregt werden. So finden sich zahlreiche Mitmachbücher und Liederfibeln, die Klassiker aus alten Zeiten vorsingen und zum Mitmachen animieren, im umfangreichen Sortiment. Doch auch Erfahrungsberichte oder Bücher wie „Oma isst Zement“, in denen die Krankheit sensibel für Kinder aufgearbeitet wird, können nun ausgeliehen werden.

„Das Schöne an dem neuen Material ist, dass es so nachhaltig und auch in ein paar Jahren noch aktuell ist“, erklärte Mariana Stiel, die sich gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Sozialstiftung, Dr. Hartmut Wiechmann, und dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Hermanns davon überzeugte, dass das Geld gut angelegt ist. „Viele Menschen sehen unser Angebot und befassen sich oft spontan mit dem wichtigen Thema Demenz. Die meisten haben in der Familie oder im Freundeskreis jemanden, der betroffen ist und nehmen das Material zum Anlass, sich eingehender damit zu beschäftigen“, erklärte Rita Plum, Leiterin der Gemeindebücherei.

Wachsende Leserschaft

Auch der Sozialstiftung liegt das Thema Demenz sehr am Herzen. „Und so war es ganz selbstverständlich, hierfür zu spenden“, freute sich Bürgermeister Hermanns über das erweiterte Angebot. Doch nicht nur das Medienangebot der Gemeindebücherei wachse stetig, sondern auch die Leserschaft. Das sei nicht zuletzt dem Engagement von Leiterin Rita Plum und dem ehrenamtlichen Team des Fördervereins zu verdanken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert