Eicherscheid - Spektakuläres Kaltblut-Festival in Eicherscheid

Spektakuläres Kaltblut-Festival in Eicherscheid

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
15089981.jpg
Auch bei den „Dicken“ ist Geschicklichkeit gefragt: Zum 10. Internationalen Kaltblut-Festival lädt der Reit- und Fahrverein Eicherscheid für Sonntag, 13. August, ein. Foto: Archiv Anneliese Lauscher

Eicherscheid. Zum 10. Internationalen Kaltblut-Festival lädt der Reit- und Fahrverein Eicherscheid für Sonntag, 13. August, ein. Aus der Umgebung und aus den Nachbarländern messen Kaltblüter der verschiedenen Rassen ihr Können. Burkhard Hilgers, der im gastgebenden Verein das Amt des Anlagenwartes ausübt und in den letzten Jahren das Kaltblut-Festival organisiert hat, spricht aus Erfahrung.

„Wir bekommen Anmeldungen aus dem Raum Aachen und aus der Eifel, aber auch aus der Wallonie und aus Luxemburg“, sagt Burkhard Hilgers. Jean Paul Heck aus Luxemburg, der im Jahr 2015 Europameister im Holzrücken und bei der Zugleistung wurde, kommt auch wieder nach Eicherscheid.

Verschiedene Disziplinen

In verschiedenen Disziplinen werden die „Dicken“ ihr Können, ihre Zuverlässigkeit und ihre Zusammenarbeit mit dem Pferdeführer unter Beweis stellen. Es werden 25 Teilnehmer angenommen, die mit maximal zwei Pferden starten dürfen, damit das Programm ohne Zeitdruck abgewickelt werden kann. Um 9.30 Uhr beginnen die Wettbewerbe. Wie man an langen Leinen ein Kaltblutpferd lenkt, das eine Holzstange durch einen komplizierten Hindernisparcours zieht, das wird man in Eicherscheid erleben können. Auch der Zugleistungswettbewerb (ab 15 Uhr) mit Stammholz ist eine spannende Angelegenheit. „Es handelt sich bei den allermeisten Startern um Arbeitspferde, immer wieder staunen die Zuschauer über ihre Sensibilität und ihren Arbeitswillen“, sagt Burkhard Hilgers.

Dass man am Eicherscheider Turnierplatz im Rott stets bestens verpflegt wird, ist unter Pferdefreunden allgemein bekannt. Weitere Informationen bekommt man bei Burkhard Hilgers, Telefon 0172/2515935. Wenn sich am 13. August auf dem Turniergelände des Reit- und Fahrvereins Eicherscheid die Kaltblutfreunde treffen, sind zeitgleich auch die Freizeitreiter eingeladen. Die Beauftragte für Breitensport, Tanja Jansen, hat sich ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Wettbewerben ausgedacht. Es beginnt um 10 Uhr mit einer Rallye; hierfür können Teams von zwei bis drei Reitern gebildet werden, die auf einer Wegstrecke von 1,5 Kilometern verschiedene Aufgaben lösen müssen. Auf der Reitanlage erwartet die Reiter dann ein Geschicklichkeitsparcours und schließlich noch ein „Geschicklichkeits-Fun-Trail“. Die Punktewertung erfolgt für Kinder und Erwachsene getrennt. „Zugelassen sind Pferde aller Größen und Rassen sowie Reiter aller Altersklassen, auch wenn sie keinem Verein angehören“, sagt Tanja Jansen. Sie nimmt Anmeldungen per E-Mail an: wibbels-schmidt@t-online.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert