„Spannungen”: Kunstförderverein und RWE unterzeichnen Sponsoringvertrag

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
Thomas Leitl (l.) und Rainer H
Thomas Leitl (l.) und Rainer Hegmann (r.) von RWE unterzeichneten mit Dr. Hans-Joachim Güttler, Vorsitzender des Kunstfördervereins, den neuen Sponsoringvertrag für das Kammermusikfest Spannungen. Den künstlerischen Leiter Lars Vogt freuts. Foto: smb

Düren/Heimbach. „Never change a winning Team” (Verändere niemals ein Siegerteam), zitierte Rainer Hegmann vom Energiekonzern RWE den Fußballtrainer Alfred Ernest Ramsey, der die englische Fußballnationalelf 1966 zum WM-Titel führte.

Getreu diesem Motto will auch sein Konzern sein Siegerteam nicht verändern und bleibt daher Hauptsponsor des Kammermusikfests Spannungen im Heimbacher Jugendstilkraftwerk. Für 2013 war der Sponsoringvertrag schon unterzeichnet, jetzt ist klar, dass es auch 2016 noch klassische Musik im Kraftwerk geben wird. Am Montag haben Thomas Leitl und Rainer Hegmann von RWE mit Dr. Hans-Joachim Güttler, dem Vorsitzenden des Kunstfördervereins, ihre Unterschriften unter den neuen Vertrag gesetzt.

„Wir freuen uns, dass wir erleben durften, wie sich die regional erfolgreiche Konzertreihe zu einem international renommierten Musikfestival entwickelt hat”, sagte Thomas Leitl, beim RWE zuständig für den Betrieb der Wasserwerke. 2013 findet das Kammerfest zum 16. Mal statt.

Lars Vogt, Pianist und künstlerischer Leiter des Festivals, hat vorgestern noch in Paris ein Konzert gegeben und war von dort zur Unterzeichnung nach Düren gekommen. Er freut sich, seine Arbeit in der Eifel fortsetzen zu können. „So wie eine Pflanze ein gutes Umfeld braucht, um wachsen zu können, brauchen Musiker Raum, um sich entfalten zu können”, sagte Vogt.

Der bekannte Pianist betonte, wie sehr alle Künstler den Veranstaltungsort mit seiner besonderen Atmosphäre und seinem Klang zu schätzen wissen. „Ich freue mich, dass wir in diesem Rahmen weiterhin junge Künstler fördern und Kindern die Kammermusik näher bringen können”, sagte Vogt. „Wer glaubt, dass dieses Sponsoring eine Selbstverständlichkeit ist, der irrt”, betonte Dr. Hans-Joachim Güttler.

2013 stehen die Turbinen im Jugendstilkraftwerk am Heimbacher Staubecken übrigens vom 3. bis zum 9. Juni still, dann findet das 16. Kammermusikfest Spannungen statt. Am 31. Mai gibt es bereits das Sponsorenkonzert, darauf folgen zwei Tage „Vorspann-Konzerte”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert