Freizeittipps

Spannend und torreich: Jugendturnier in Monschau

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
6863850.jpg
Nach äußerst spannendem Verlauf setzten sich die F1-Junioren der Hansa Simmerath (rechts) beim von der Junioren-Abteilung des TuS Mützenich ausgerichteten Turnier gegen den TuS Schmidt (links) mit 8:7 nach Siebenmeterschießen durch.

Monschau. „Es hat richtig Spaß gemacht“ - dieses kurze, aber treffende Fazit zog Mützenichs Jugendleiter Reiner Thomas zu Beginn der Siegerehrung des F1-Junioren-Turnieres in der Sporthalle der Hauptschule in Monschau. Das von der Jugendabteilung des TuS Mützenich ausgerichtete Turnier war an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten.

Anteil daran hatten hauptsächlich die beiden Mannschaften aus Simmerath und Schmidt, die sich einen packenden Zweikampf um den Turniersieg lieferten. Der TuS Schmidt setzte sich gegen Eintracht Verlautenheide (4:1) und die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (4:2) durch, während Hansa Simmerath gegen Monschau/Mützenich/Imgenbroich (1:0) und Verlautenheide (4:0) sogar ohne Gegentreffer blieb.

Eintracht Verlautenheide belegte den 3. Platz des F1-Junioren-Turnieres nach einem 2:0-Erfolg über die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich.

Da das Torverhältnis für den Turniersieg seitens des Veranstalters nicht herangezogen wurde, musste in der abschließenden, entscheidenden Partie zwischen Simmerath und Schmidt auf jeden Fall ein Sieger ermittelt werden. Um jeden Meter Boden kämpften die beiden Teams in der finalen Auseinandersetzung.

Schnell ging die Hansa durch Mika Förster mit 1:0 in Führung, jedoch sorgte Lars Roeb mit einem lupenreinen Hattrick für einen 3:1-Zwischenstand zugunsten des TuS. Eine erneute Wende nahm die Begegnung nach Treffern von Elias Lotter und wiederum Mika Förster zum 3:3-Endstand. Das anschließende Siebenmeterschießen endete 4:4-Unentschieden.

Im weiteren Verlauf des Siebenmeterschießens zeigte ein Schmidter Akteur Nerven und konnte den Ball nicht im Simmerather Gehäuse unterbringen. Im Anschluss verwandelte Konrad Schröder für die von Daniel Matheis betreute Simmerather Mannschaft den Strafstoß zum letztlich glücklichen 8:7-Erfolg. „Dieses Turnier hätte eigentlich zwei Sieger verdient gehabt“, waren sich nicht nur die beiden Schmidter Betreuer Marco Naas und Desirée Roeb einig.

Der SV Germania Eicherscheid behielt beim C-Junioren-Turnier die Oberhand. Erfreulich viele Tore (insgesamt 51) fielen in den zehn Partien. Die Germania feierte Erfolge gegen die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (3:1), die Spielgemeinschaft Rott/Roetgen (2:1) und den TuS Schmidt (4:2).

Im Gefühl des sicheren Turniersieges unterlag das Team gegen die Spielgemeinschaft Höfen/Rohren/Kalterherberg mit 1:4. Hinter der Germania landeten die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (12:7 Tore/9 Punkte), die Spielgemeinschaft Rott/Roetgen (11:10 Tore/6 Punkte), der TuS Schmidt (9:12 Tore/3 Punkte) und die Spielgemeinschaft Höfen/Rohren/Kalterherberg (9:14 Tore/3 Punkte) auf den Plätzen 2 bis 5.

Den Turniersieg bei den E1-Junioren sicherte sich der SV Nordeifel, der die Begegnungen gegen den FC Inde Hahn (4:0), die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (4:2) und den TSV Hertha Walheim (5:1) siegreich gestalten konnte. Die Partie gegen die Spielgemeinschaft Roetgen/Rott endete 2:2-Unentschieden. Der TSV Hertha Walheim (9:7 Tore/9 Punkte), die Spielgemeinschaft Roetgen/Rott (9:5 Tore/7 Punkte), die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (9:9 Tore/3 Punkte) und der FC Inde Hahn (2:18 Tore/ohne Punktgewinn) rangierten hinter dem SV Nordeifel.

Weitere Turniererfolge verbuchten der FV Vaalserquartier (A-Junioren), die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich (B-Junioren), der SV Nordeifel (D-Junioren) sowie der FC Inde Hahn (F2- und Bambini-Junioren). Für die technische Leitung der Junioren-Turniere sorgten A-Jugendliche sowie Akteure der zweiten Mannschaft des TuS Mützenich.

Als Unparteiische fungierten neben Klaus Vormstein (TuS Mützenich) und Nicolai Huppertz (TV Konzen) auch A- und B-Jugendliche sowie Spieler der ersten und zweiten Mannschaft des TuS. Bei den Siegerehrungen hielt der Veranstalter für die jeweiligen Turniersieger Lederbälle bereit. Die reichhaltige Caféteria im Eingangsbereich der Sporthalle in Monschau ließ für alle Beteiligten keine Wünsche offen.

Der SV Germania Eicherscheid besiegte im Finale eines Turnieres für Senioren-Mannschaften der Kreisligen C und D den TuS Schmidt mit 4:0. Im Spiel um den 3. Platz setzte sich die Spielgemeinschaft Simmerath/Huppenbroich gegen den TV Konzen erst im Achtmeterschießen mit 6:5 durch. Der gastgebende TuS, Eintracht Kornelimünster, der SV Kalterherberg und der TuS Lammersdorf landeten auf den Plätzen 5 bis 8 des abendlichen Turniers.

Der Musikverein erwies sich als bestes Team eines Fun-Turnieres (Völkerball) für Mützenicher Ortsvereine. Die TuS-Jugend, der Reiterverein, die Ortsbauernschaft, der Turnverein und das Trommler- und Pfeiferkorps rangierten hinter den Musikern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert